22 und 18 Jahre alt

Fahrerflucht vor Polizei: Beifahrer stirbt

Schauen - Ein 22-jähriger Autofahrer im Harz wollte am Samstag einer Polizeikontrolle entkommen. Er trat aufs Gaspedal - und verunglückte schwer. Sein 18-jähriger Beifahrer starb.

Auf der Flucht vor der Polizei ist ein 18-Jähriger am Sonntagmorgen im Harz bei einem Autounfall ums Leben gekommen. Er hatte als Beifahrer in dem Wagen eines 22-Jährigen aus Wernigerode gesessen. Das Fahrzeug war Polizisten wegen eines defekten Bremslichts aufgefallen und sollte kontrolliert werden, wie die Polizei mitteilte. Anstatt anzuhalten, gab der 22-Jährige Gas.

Die Beamten nahmen den Angaben einer Sprecherin zufolge mit Sicherheitsabstand die Verfolgung auf. In einer Kurve verlor der 22-Jährige dann die Kontrolle über seinen Wagen, kam damit von der Straße ab und prallte gegen einen Baum. Der 18-Jährige, der als Beifahrer im Wagen saß, war auf der Stelle tot. Der Fahrer erlitt schwerste Kopfverletzungen und wurde in ein Krankenhaus gebracht. Ersten Ermittlungen zufolge hatte der Fahrer keinen Führerschein.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolfoto)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Trockeneis gegen die Rattenplage: New York macht seine Ratten kalt
New York ist seit Jahrzehnten für sein Rattenproblem berüchtigt. Eine neue Methode soll die Nager mit Trockeneis eindämmen.
Trockeneis gegen die Rattenplage: New York macht seine Ratten kalt
„Game of Thrones“: John Snow und Ygritte heiraten
„Jon Snow“ und „Ygritte“ heiraten: Die beiden Schauspieler aus „Game of Thrones“ geben sich am Samstag das Ja-Wort.
„Game of Thrones“: John Snow und Ygritte heiraten
Wie Deutschland sich bewaffnet: Anzahl der kleinen Waffenscheine seit 2015 verdoppelt
„Alles, was legal ist“ - im Schaufenster von Markus Rummer stehen Langwaffen zwischen Pfefferspray und Jagdfolklore. Viele seiner Kunden sind Jäger. Und dann sind da …
Wie Deutschland sich bewaffnet: Anzahl der kleinen Waffenscheine seit 2015 verdoppelt
Unfassbarer Vorfall: Priester ohrfeigt weinendes Baby bei Taufe - Video
Große Empörung hat ein Pfarrer in Frankreich ausgelöst: Weil ein Baby während seiner Taufe weinte, verpasste er dem Kind eine Ohrfeige. Das Video wurde millionenfach …
Unfassbarer Vorfall: Priester ohrfeigt weinendes Baby bei Taufe - Video

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion