Nach Überfall

Autofahrer im eigenen Kofferraum entführt

Berlin - Ein Autofahrer ist mit einer Schusswaffe bedroht worden. Anschließend musste er in den Kofferraum einsteigen und wurde entführt. Die Täter werden gesucht.

Ein Autofahrer ist in Berlin mit einer Schusswaffe bedroht und im eigenen Kofferraum entführt worden. Der 27-Jährige sei am Montag im Stadtteil Charlottenburg angehalten und zum Umsteigen in den Kofferraum seines Autos gezwungen worden, teilte die Polizei am Dienstag mit. Ein Mann sei mit dem Auto dann in ein Parkhaus gefahren und habe mit Helfern große Taschen eingeladen. Bei der Weiterfahrt rammte er zwei geparkte Autos, wechselte deshalb mitsamt der Taschen den Wagen und fuhr weg. Der 27-Jährige wurde von einem Passanten aus dem Kofferraum befreit. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mehr als 3500 Angriffe auf Flüchtlinge und Unterkünfte 2016
Berlin - Im vergangenen Jahr sind mehr als 3500 Angriffe auf in Deutschland lebende Flüchtlinge oder deren Unterkünfte verübt worden. Das geht aus einer Statistik hervor.
Mehr als 3500 Angriffe auf Flüchtlinge und Unterkünfte 2016
Nach Todesfahrt in Heidelberg: Was war das Motiv?
Heidelberg - Die Polizei in Heidelberg steht vor einem Rätsel. Warum ist ein Mann mit seinem Auto in eine Menschengruppe gerast und hat dabei einen Passanten getötet?
Nach Todesfahrt in Heidelberg: Was war das Motiv?
Gewaltverbrechen: Zwei Tote und eine Verletzte in Bayern
Königsdorf (dpa) - Bei einem Gewaltverbrechen in Oberbayern sind ein Mann und eine Frau getötet worden, eine weitere Frau erlitt schwerste Verletzungen. Sie sind …
Gewaltverbrechen: Zwei Tote und eine Verletzte in Bayern
Auto fährt in London in Menschengruppe - Fünf Verletzte
London - Ein Mann ist mit seinem Auto in London in eine Menschenmenge gerast. Dabei verletzt er fünf Personen. Noch vor Ort wird er festgenommen.
Auto fährt in London in Menschengruppe - Fünf Verletzte

Kommentare