Autofahrer mit 4,4 Promille unterwegs

Kressbronn - Eine Streife in Kressbronn am Bodensee hat einen Autofahrer mit 4,4 Promille Alkohol im Blut gestellt. Die Polizei wunderte sich, dass der Mann noch pusten konnte.

Nach Polizeiangaben vom Sonntag fiel den Beamten am Samstagvormittag ein Auto auf, das sich in extremen Schlangenlinien über die Fahrbahn bewegte.

Als die Polizisten den Fahrer kontrollierten, war der 52-jährige derart besoffen, dass er weder gehen noch sprechen konnte. “Wir waren überrascht, dass er beim Alkomattest überhaupt pusten konnte“, sagte ein beteiligter Polizist. Ein Bluttest bestätigte den Promillewert.

Die Polizisten kassierten daraufhin den Führerschein des Mannes ein und übergaben den 52-Jährigen an seine Frau. Wie die Gattin reagierte, wusste der Sprecher nicht zu sagen. Auf den Autofahrer kommt eine Anzeige wegen Trunkenheit am Steuer zu.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Erdbeben in Mexiko: Hilferufe per WhatsApp - schon über 200 Tote
Vor genau 32 Jahren kamen bei einem Erdbeben fast 10.000 Menschen in Mexiko ums Leben. Am Jahrestag bebt es wieder heftig in dem Land. Es gibt viele Todesopfer. …
Erdbeben in Mexiko: Hilferufe per WhatsApp - schon über 200 Tote
Nach schwerem Erdbeben mit mehr als 200 Toten: Suche nach Überlebenden läuft 
Die Solidarität in Mexiko-Stadt ist groß. Verzweifelt suchen Helfer in den Ruinen nach Überlebenden. Mehr als 200 Menschen kamen bei dem schweren Erdbeben ums Leben. …
Nach schwerem Erdbeben mit mehr als 200 Toten: Suche nach Überlebenden läuft 
WHO sieht gefährlichen Mangel an wirksamen Antibiotika
In einer Klinik soll man gesund werden. Gleichzeitig sind dort Erreger unterwegs, die für geschwächte Patienten lebensgefährlich sein können. Die WHO fordert daher …
WHO sieht gefährlichen Mangel an wirksamen Antibiotika
Nach diesem Fund verständigte eine Frau sofort die Polizei 
Einen gemütlichen Spaziergang wollte eine Frau aus Hagen unternehmen. Was sie dabei fand, war allerdings alles andere als gemütlich.
Nach diesem Fund verständigte eine Frau sofort die Polizei 

Kommentare