Er hupte, dann feuerte er auf den Wagen

Autofahrer regt sich auf und erschießt Dreijährigen

Little Rock - Ein Autofahrer hat im US-Staat Arkansas an einem Stoppschild auf die Insassen eines Wagens vor ihm geschossen und dabei einen Dreijährigen tödlich getroffen.

Der Sender CNN berichtete unter Berufung auf Polizeiangaben, in dem beschossenen Wagen habe sich eine Frau mit ihrem Enkel auf dem Weg zum Einkaufen befunden. Der Fahrer hinter ihr sei wütend geworden, weil sie wohl ihr Auto an einer Straßenkreuzung nicht schnell genug vorwärts bewegt habe. Er habe zunächst auf die Hupe gedrückt, sei dann ausgestiegen und habe in den Wagen der Frau gefeuert.

Wie es weiter hieß, fuhr die Frau nach dem Vorfall am Samstag (Ortszeit) dann zu einem Kaufhaus. Als die von dort alarmierte Polizei eingetroffen sei, habe sie den Jungen tot im Auto vorgefunden. Nach dem Schützen wurde den Angaben zufolge am Sonntag noch gefahndet.

dpa

Rubriklistenbild: © AFP

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Vier Verletzte bei versuchtem Terroranschlag in New York
Mitten im Berufsverkehr am Montagmorgen knallt es am New Yorker Times Square. Ein 27-Jähriger will sich mit einer Art Rohrbombe in die Luft sprengen. Es gibt vier …
Vier Verletzte bei versuchtem Terroranschlag in New York
Mönchengladbach: Explosion in Mehrfamilienhaus 
Bei einer Explosion in einem Mehrfamilienhaus in Mönchengladbach sind mehrere Menschen verletzt worden. Die Detonation könnte absichtlich herbeigeführt worden sein.
Mönchengladbach: Explosion in Mehrfamilienhaus 
Youtube plant wohl eigenen Musik-Bezahldienst ab März 2018
Wie aus einem Medienbericht hervorgeht, plant die Plattform Youtube einen eigenen Musikservice für März des kommenden Jahres. 
Youtube plant wohl eigenen Musik-Bezahldienst ab März 2018
Vater schüttelt Baby - sieben Jahre Haft
Ein Vater, der sein Baby beinahe zu Tode geschüttelt hat, muss in der Schweiz in Haft. Es war nicht das erste Mal, dass der Mann so auf das Schreien eines Kindes …
Vater schüttelt Baby - sieben Jahre Haft

Kommentare