+
Nachdem er einen Jungen auf seinem Fahrrad angefahren hatte, speiste ein Autofahrer das Kind mit ein paar Euro ab.

Eisgeld statt Krankenwagen

Unfallfahrer speist Kind mit drei Euro ab

Celle - Anstatt die Eltern oder einen Rettungswagen zu alarmieren, hat ein Autofahrer in Celle einen angefahrenen Jungen nach einem Unfall mit drei Euro für ein Eis abgespeist.

Der Mann habe den Zehnjährigen nach seinem Befinden gefragt und noch das Schutzblech vom Fahrrad des leicht verletzten Kindes gerichtet, teilte die Polizei am Dienstag mit. Dann sei er davongefahren.

Der Autofahrer hatte am Montag zunächst den älteren Bruder des Jungen auf dem Rad passieren lassen. Danach fuhr er den Angaben zufolge mit seinem Wagen von einem Grundstück auf die Straße und rammte den Zehnjährigen.

Dieses Verhalten wird als Verkehrsunfallflucht gewertet. Sie kann nach Angaben des Polizeisprechers mit einer Geldstrafe oder auch dem Entzug des Führerscheins geahndet werden. Der Autofahrer war auch am Dienstag immer noch flüchtig.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Schwere Stürme wüten in weiten Teilen der USA
Washington - Die USA leiden zur Zeit unter erheblichen Unwettern. Beischweren Stürmen sind am Wochenende mindestens 16 Menschen getötet worden. Die Gefahr besteht …
Schwere Stürme wüten in weiten Teilen der USA
Am 23. Januar ist internationaler „Tag der Handschrift“
Nürnberg - WhatsApp und Tablet statt Postkarte und Stift. Ist die Handschrift ein Auslaufmodell? Am 23. Januar wird das Schreiben mit der Hand in den Mittelpunkt …
Am 23. Januar ist internationaler „Tag der Handschrift“
Mord in Freiburg: Altersgutachten erwartet
Freiburg - Nach dem Sexualmord an einer Studentin in Freiburg schweigt der Verdächtige. Wie alt er ist, soll ein Gutachten klären. Das Ergebnis hat weitreichende Folgen …
Mord in Freiburg: Altersgutachten erwartet
Polizei reagiert mit emotionaler Botschaft auf Steinwürfe
Berlin - Nachdem mehrere Polizeiwagen mit Steinen attackiert wurden, hat das Social-Media-Team der Polizei mit einer eindringlichen Botschaft im Netz geantwortet.
Polizei reagiert mit emotionaler Botschaft auf Steinwürfe

Kommentare