Autofahrer überlebt Sturz in 60 Meter tiefe Schlucht

Castaic/USA - Nach einem Sturz in eine 60 Meter tiefe Schlucht hat ein Autofahrer in Südkalifornien mehrere Tage auf seine Rettung warten müssen.

Familienmitglieder hatten sich auf eigene Faust auf die Suche gemacht und fanden den 67-jährigen David Lavau schließlich entlang der Lake Hughes Road, wie seine Tochter am Donnerstag erklärte. Lavau harrte nach Angaben der Feuerwehr wohl bis zu sechs Tage in der Schlucht aus.

Tochter Lisa Lavau sagte dem Fernsehsender KCAL-TV, die Familie habe mehrere Tage nichts vom Vater gehört und ihn daher als vermisst gemeldet. Die Behörden teilte ihr mit, der Vater habe seine Kreditkarte zuletzt in einem Lebensmittelladen benutzt. Daraufhin machten sich Lisa Lavau, ihre Tochter und ihr Bruder auf den Weg, um die Gegend abzusuchen.

NCAP Crashtest: Die sichersten Autos 2010

NCAP Crashtest: Die sichersten Autos 2010

“Wir haben an jeder Schlucht gestoppt und über jeden Hügel geschaut“, sagte Lisa Lavau. “Wir haben gerufen und dann haben wir Papa gehört 'Hilfe, Hilfe' und da war er.“ Andere Verwandte sagte dem Sender, David Lavau habe sich ein kleines Lager eingerichtet, Blätter gegessen und Wasser aus einem Bach getrunken. Als die Verwandten ihn schließlich erreichten hatte er nur einen Wunsch: “Kann ich Schokoladenmilch haben?“, fragte er dem Fernsehbericht zufolge.

Unfallhergang unklar

Feuerwehrsprecher Mark Savage erklärte, es sei nicht klar, wie lange David Lavau nach dem Unfall ausgehalten habe. Wahrscheinlich seien es bis zu sechs Tage gewesen. Lavau wurde mit einem Hubschrauber ins Krankenhaus gebracht. In der Nähe wurde noch ein anderes Auto gefunden. Dessen Fahrer überlebte jedoch nicht. Einzelheiten zum Unfallhergang konnten die Behörden noch nicht nennen.

dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Opfer von Berliner U-Bahn-Attacke schildert Schockerlebnis
Berlin (dpa) - Die junge Frau, die in einem Berliner U-Bahnhof eine Treppe hinuntergetreten wurde, hat ihr Schockerlebnis vor Gericht geschildert. Mit "voller Wucht" sei …
Opfer von Berliner U-Bahn-Attacke schildert Schockerlebnis
Ex-Richter leitet Untersuchungen zu Brand in Grenfell-Tower
Ein ehemaliger Richter soll die Ermittlungen zum Brand im Grenfell-Tower leiten. Bei der Katastrophe waren mindestens 79 Menschen ums Leben gekommen.
Ex-Richter leitet Untersuchungen zu Brand in Grenfell-Tower
Raten Sie mal, worum es in diesem Werbespot geht
Ein schon etwas älterer Werbespot einer Organisation, die sich für die sichere Aufbewahrung von Schusswaffen in den USA einsetzt, macht derzeit im Netz wieder die Runde.
Raten Sie mal, worum es in diesem Werbespot geht
Malawi eröffnet ersten Drohnenkorridor für humanitäre Hilfe
Drohnen können dort helfen, wo es keine ordentlichen Straßen gibt. Anstatt Blutproben oder wichtige Impfstoffe Stunden per Motorrad über Stock und Stein zu befördern, …
Malawi eröffnet ersten Drohnenkorridor für humanitäre Hilfe

Kommentare