+
Rettungskräfte versorgen nach dem Verkehrsunfall in St. Peter-Ording die Verletzten.

Fünf Verletzte in St. Peter-Ording

Autofahrerin fährt in Menschengruppe

St. Peter-Ording - Schock im Ferienort St. Peter-Ording an der Nordsee: Eine Autofahrerin verliert die Kontrolle über ihr Fahrzeug und fährt in eine Fußgängergruppe. Mehrere Menschen werden verletzt.

Bei einem Verkehrsunfall in St. Peter-Ording sind fünf Menschen zum Teil schwer verletzt worden, darunter zwei ein und fünf Jahre alte Kinder. Nach Angaben der Rettungsleitstelle Nord fuhr eine Frau am Dienstagabend aus ungeklärter Ursache mit ihrem Auto in eine Gruppe Menschen, die vor einem Laden stand.

Die Rettungskräfte waren unter anderem mit fünf Rettungswagen, zwei Notarztfahrzeugen und einem Rettungshubschrauber vor Ort. Zur Unfallursache gab es zunächst keine Erkenntnisse.

Nach Angaben der Polizeileitstelle Harrislee verlor die Autofahrerin beim Linksabbiegen die Kontrolle über ihr Fahrzeug. Sie fuhr auf dem Gehsteig weiter, streifte dabei ein geparktes Auto und knickte ein Verkehrsschild ein, bevor sie in eine Fußgängergruppe fuhr. Unter den Opfern war auch ein Vater mit seinen beiden Kindern - ein Kleinkind im Kinderwagen und das Geschwisterkind auf einem Roller. Die zwei Kinder wurden leicht verletzt. Die Fahrerin erlitt einen Schock.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Musste Frau aus religiösen Gründen sterben? 
Heilbronn - Er soll eine schlafende Seniorin getötet und danach arabische Schriftzeichen mit religiösen Botschaften im Haus hinterlassen haben. Vor dem Heilbronner …
Musste Frau aus religiösen Gründen sterben? 
56 Schnäpse: Barbesitzer nach tödlichem Wettsaufen verurteilt
Clermont-Ferrand - Weil der Mann hinter der Theke nicht einschritt, hat ein Mann in Frankreich 56 Schnäpse geext. Der Bar-Rekord war ihm damit zwar sicher - sein Tod …
56 Schnäpse: Barbesitzer nach tödlichem Wettsaufen verurteilt
Mann (21) erwürgt Mutter und lässt das Baby im Stich
Wuppertal - Drama in einem Wuppertaler Mehrfamilienhaus: Neben der Leiche einer 20-jährigen Mutter liegt ihr schreiendes, drei Monate altes Baby. Die Obduktion ergibt, …
Mann (21) erwürgt Mutter und lässt das Baby im Stich
Heftige Schneefälle sorgen in Spanien für Chaos
Valencia - Rund 2000 Menschen haben im Osten Spaniens die Nacht zum Freitag bei eisigen Temperaturen auf einer eingeschneiten Autobahn verbracht.
Heftige Schneefälle sorgen in Spanien für Chaos

Kommentare