+
Dieser Ferrari sollte eigentlich nach Hamburg gebracht werden.

Händler fährt Ferrari zu Schrott

Elfershausen - Eigentlich sollte er einen Ferrari nur von Italien nach Hamburg überführen. Doch der Autohändler verlor die Kontrolle. Jetzt ist der Neuwagen reif für den Schrottplatz.

Auf einer Überführungsfahrt von Italien nach Hamburg hat ein Autohändler in Bayern einen 150 000 Euro teuren Ferrari geschrottet. Der Mann kam am Freitag auf der Autobahn 7 in Unterfranken bei Elfershausen auf regennasser Fahrbahn bei Tempo 130 von der Straße ab, raste über eine Wiese sowie eine drei Meter hohe Böschung und hob ab. Der italienische Sportwagen blieb schließlich im Dickicht hängen. Der 26 Jahre alte Fahrer konnte nach Angaben der Polizei unverletzt aus dem Wrack aussteigen, der 510 PS starke Flitzer war allerdings nur noch ein Fall für den Schrotthändler.

Die lustigsten Schilder der Welt

Die lustigsten Schilder der Welt

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Chaos bei British Airways: IT-Panne lähmt Flugbetrieb
Verspätungen, Flugausfälle und wenig Information: Gravierende Computer-Probleme haben Kunden von British Airways am Wochenende die Reisepläne durchkreuzt. Wut und …
Chaos bei British Airways: IT-Panne lähmt Flugbetrieb
Privatjet von Elvis Presley versteigert
Mehr als 400 000 Dollar für Flugzeugschrott? Das klingt nach einem schlechten Deal. Trotzdem hat eine fluguntaugliche Maschine bei einer Versteigerung in den USA diesen …
Privatjet von Elvis Presley versteigert
Rund 150 Tote nach Unwettern in Sri Lanka
Zerstörte Häuser, von Fluten eingeschlossene Menschen: Sri Lanka kämpft mit den Folgen starker Regenfälle. Zur Ruhe kommt das bei Touristen beliebte Land vorerst aber …
Rund 150 Tote nach Unwettern in Sri Lanka
Ignorieren ist schlimmer als ein klares "Nein"
Wohnung, Job, Beförderung: Man steckt Mühe in die Bewerbung, harrt der Antwort, und dann kommt - nichts. Frust und Selbstzweifel sind die Folge. Dabei wäre es einfach, …
Ignorieren ist schlimmer als ein klares "Nein"

Kommentare