Autoknacker stiehlt Asche eines Toten

Chemnitz - Eine Urne mit der Asche eines Toten hat ein Dieb in Chemnitz aus einem Auto gestohlen. Eine Frau wollte dort Verwandte besuchen und hatte die Asche ihres Vaters aus Ungarn mitgebracht.

“Sie wollte wohl, dass der Vater Weihnachten quasi mit dabei ist“, sagte eine Polizeisprecherin am Mittwoch.

Die 41-Jährige hatte die Urne unter den Beifahrersitz ihres Autos geschoben, am nächsten Morgen war das Gefäß verschwunden. Der Vorfall ereignete sich bereits in der Nacht zum vergangenen Samstag.

Da die Urne aussehe wie eine Vase, wisse der Dieb womöglich nicht, was er gestohlen habe, erklärte die Polizei. Die Beamten suchen nun nach einem zehn Zentimeter großen kobaltblauen Gefäß, in das ein Zickzackmuster graviert ist.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

So machen sich Bakterien und Keime in der Klinik breit
US-Forscher haben eine neu eröffnetes Krankenhaus genau unter die Lupe genommen. Bakterien und Keime hatten die Wissenschaftler dabei im Visier.  
So machen sich Bakterien und Keime in der Klinik breit
Kinderwunsch? Arzt half wohl mit seinem Sperma
Ein Reproduktionsmediziner in den Niederlanden hat seinen Beruf scheinbar etwas zu ernst genommen. Der Arzt soll mit eigenem Sperma mindesten 19 Kinder gezeugt haben. 
Kinderwunsch? Arzt half wohl mit seinem Sperma
Lotto am Mittwoch: Das sind die Gewinnzahlen
Saarbrücken - Jeden Mittwoch warten die Spieler auf das Ergebnis der Ziehung. Hier sind die Lottozahlen vom 25. Mai 2017.
Lotto am Mittwoch: Das sind die Gewinnzahlen
Mann schlägt Spinne tot - plötzlich steht die Polizei vor der Tür
Bei der Jagd auf eine Spinne hat ein Mann am Mittwoch die Polizei in Essen in Alarmbereitschaft versetzt. Mehrere Beamte riegelten den vermeintlichen Tatort ab, bis sich …
Mann schlägt Spinne tot - plötzlich steht die Polizei vor der Tür

Kommentare