Einsatz in Mönchengladbach

Autos brennen - mehrere Häuser evakuiert

Mönchengladbach - Wegen eines Feuers in einer Tiefgarage haben mehr als 40 Anwohner in Mönchengladbach ihre Wohnungen verlassen müssen.

Vier Autos hatten in der Nacht zum Freitag in der Tiefgarage gebrannt, wie die Feuerwehr mitteilte. Dabei zog der Rauch in die Hausflure von fünf angrenzenden Mehrfamilienhäusern. Mehrere Dutzend Wohnungen wurden deshalb vorsorglich evakuiert. Sanitäter versorgten eine ältere Frau wegen Atembeschwerden, verletzt wurde jedoch niemand. Das Feuer war nach ersten Erkenntnissen an einem der Wagen ausgebrochen und hatte auf die weiteren übergegriffen. Über die Brandursache machte die Feuerwehr zunächst keine Angaben. Alle Bewohner konnten nach dem Einsatz in ihre Wohnungen zurückkehren.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Neue Attacke mit Erpressungssoftware verursacht Chaos
Mitte Mai erfasste der Erpressungstrojaner "WannaCry" an einem Tag hunderttausende Computer, ein neuer Angriff breitete sich langsamer aus - traf aber mehr …
Neue Attacke mit Erpressungssoftware verursacht Chaos
Feuerwehren fordern besseren Brandschutz
Erst brennt ein Hochhaus in London, viele Menschen sterben. Experten prüfen dort weitere Wohntürme, sehen Feuergefahr. Dann müssen auch Bewohner eines Hochhauses in …
Feuerwehren fordern besseren Brandschutz
Münzwurf in Turbine: Chinesin verursacht stundenlange Flugverspätung
Peking - Der Start eines Flugzeugs in China hat sich mehrere Stunden verzögert, weil eine abergläubische Frau vor dem Abflug Münzen in eines der Triebwerke geworfen …
Münzwurf in Turbine: Chinesin verursacht stundenlange Flugverspätung
Mann wird von Bus überfahren, steht auf und geht in Kneipe
Nur wenige Momente, nachdem er von einem Bus erfasst wurde, der noch die Front eines Ladens zertrümmerte, steht ein Mann einfach auf und geht scheinbar mühelos in eine …
Mann wird von Bus überfahren, steht auf und geht in Kneipe

Kommentare