+
Bei dem Unfall entstand beträchtlicher Sachschaden.

Ín Belgien

Zug entgleist: Autos stürzen in Schlucht

Brüssel - Bei einem Zugunfall in Ost-Belgien sind drei mit Autos beladene Waggons etwa 25 Meter von einer Brücke in die Tiefe gestürzt.

Menschen wurden nicht verletzt, der Lokomotivführer erlitt einen Schock, berichtete die Nachrichtenagentur Belga am Dienstag. Der Güterzug war am Morgen in der Nähe von Remersdaal vor einem Tunnel auf der Brücke entgleist. Die drei Wagen lösten sich von dem übrigen Zug. Der Sachschaden sei beträchtlich, schrieb Belga. Remersdaal liegt etwa 20 Kilometer vom niederländischen Maastricht entfernt.

Die für den Güterverkehr in Richtung Deutschland wichtige Strecke wurde bis Mittwoch einschließlich gesperrt. Sie verbindet vor allem den Hafen von Antwerpen mit dem Ruhrgebiet. An normalen Tagen passieren rund 90 Züge den Tunnel. Es gibt eine Umleitung, die aber mehr Zeit erfordert.

Entgleiste Züge sind in Belgien keine Seltenheit. Grund dafür ist unter anderem eine veraltete Infrastruktur der Bahn. Erst im Mai waren in Flandern bei der Explosion von drei entgleisten Kesselwagen mit Chemikalien ein Mensch getötet und 33 verletzt worden.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Camperin vergewaltigt: Angeklagter bestreitet Vorwürfe
Der brutale Überfall auf ein campendes Paar in der Nähe von Bonn sorgte vor einem halben Jahr für Aufsehen. Nun steht der mutmaßliche Vergewaltiger vor Gericht. Er …
Camperin vergewaltigt: Angeklagter bestreitet Vorwürfe
Oktoberfest 2017: „Sichere Wiesn“ - nicht nur verlorene Schlüssel und verpasste Züge
116 Mädchen und Frauen haben sich in der ersten Wiesn-Woche hilfesuchend an eine spezielle Anlaufstelle des Oktoberfestes gewandt - genauso viele wie im vergangenen Jahr.
Oktoberfest 2017: „Sichere Wiesn“ - nicht nur verlorene Schlüssel und verpasste Züge
Todes-Drama auf der A67: Zeugen schildern Geschehnisse anders
Zwei Tage nach dem Geisterfahrer-Unfall bei Rüsselsheim werden neue Details bekannt. Das Drama mit drei Toten ereignete sich anders als zunächst gedacht - doch viele …
Todes-Drama auf der A67: Zeugen schildern Geschehnisse anders
Nach Erdbeben: Suche nach Verschütteten in Mexiko-Stadt dauert an
Nicht ganz eine Woche liegt das schwere Erdbeben in Mexiko zurück. Die Suche nach Verschütteten dauert in der Hauptstadt Mexiko-Stadt noch immer an.
Nach Erdbeben: Suche nach Verschütteten in Mexiko-Stadt dauert an

Kommentare