Hai-Attacke aufgenommen

Angler will Tigerhai am Schwanz packen - mit fatalen Folgen

„Ich bin ein lieber Hai und keine hirnlose Fressmaschine!" - Doch an der Flosse packen geht zu weit. Deshalb beißt ein Tigerhai zu und verletzt einen Mann. 

Wrightsville Beach - Sie sind berüchtigt für ihre gefährliche wilde Art, die Filmindustrie zeigt sie oft als Menschenfresser: Haie.

Der gesunde Menschenverstand sagt einem deshalb, man sollte keinen Hai ärgern oder provozieren. Doch genau das tat ein Angler am 29. Juni in North Carolina. Sein Anglerhaken steckte im Mau des Hais, das Tier zappelte an der Leine. Er packte einen Tigerhai an seiner Schwanzflosse. Auch wenn der Hai in einem Netz eingefangen war ließ er sich das nicht gefallen. Der 1,22 Meter lange Hai drehte sich blitzschnell um und biss den Mann in seine Hand. 

In dem Video erkennt man zwei Männer und den Hai, nach dem Angriff ist Blut zu sehen, welches aus der Wunde fließt. Wie schwer die Verletzungen des Mannes sind ist unbekannt. Als die Polizei am Pier eintraf, war der Fischer bereits verschwunden. Die gute Nachricht: Das Tier konnte wenig später wieder ins Meer zurückschwimmen. Zu WWAY sagt Gail Lemiec vom North Carolina Aquarium: „Haie sind wilde Tiere, deshalb sollten wir nicht mit ihnen scherzen“. Hier können Sie das Video der Hai-Attacke anschauen: 

sdr

Rubriklistenbild: © Screenshot Facebook

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Medienbericht: Vermisste Tramperin Sophia (28) tot an Tankstelle gefunden 
Seit vergangener Woche wird die 28-jährige Leipzigerin Sophia L. vermisst. Einem spanischen Medienbericht zufolge wurde jetzt ihre Leiche an einer Tankstelle gefunden.
Medienbericht: Vermisste Tramperin Sophia (28) tot an Tankstelle gefunden 
Frauenleiche in Spanien gefunden
Seit einer Woche gibt es kein Lebenszeichen mehr von der Tramperin Sophia L.: Jetzt wurde in Spanien eine Frauenleiche gefunden. Die Angehörigen bangen - und sehen sich …
Frauenleiche in Spanien gefunden
Touristin erschießt höchst seltenes Tier - die Reaktionen folgen prompt
Tausende User empören sich über das Foto einer US-Amerikanerin: Auf dem Bild steht sie triumphierend vor einer toten Giraffe, grinst bis über beide Ohren - und das, …
Touristin erschießt höchst seltenes Tier - die Reaktionen folgen prompt
Vergewaltigung in Herborn: Unbekannter vergeht sich an 91-jähriger Oma mit Gehstock
Vergewaltigung in Herborn (Hessen): 91-Jährige sexuell missbraucht. Die Polizei such nach Zeugen. 
Vergewaltigung in Herborn: Unbekannter vergeht sich an 91-jähriger Oma mit Gehstock

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.