Baby ermordet: Mutter stellt sich

Korbach . Eine rechtskräftig wegen Mordes an ihrem Kind verurteilte Frau hat sich nach mehrmonatiger Flucht am Mittwoch den Behörden gestellt.

Die Frau, die vom Landgericht Kassel im Prozess um den Tod ihres neugeborenen Kindes zu einer lebenslangen Freiheitsstrafe verurteilt worden ist, sei in Begleitung ihres Anwalts bei der Polizei Korbach in Hessen erschienen, teilten die Ermittler mit. Vermutlich sei der Fahndungsdruck so groß geworden, dass die Verurteilte einem drohenden Zugriff zuvorkam, hieß es. Die Frau war zu ihrem Haftantritt am 12. Oktober nicht erschienen. Über ihren Aufenthalt in den vergangenen Monaten machte die Frau bisher keine Angaben. Die Verurteilte wurde laut der Polizei in die Justizvollzugsanstalt Kassel gebracht. Die Fahndung nach ihr hatte sich zunächst auf ganz Hessen und später auf das gesamte Bundesgebiet erstreckt. Sie war auch mit einem internationalen Haftbefehl gesucht worden.

Grausame Fälle: Verbrechen an Kindern

Grausame Fälle: Verbrechen an Kindern

Die Mutter war vom Landgericht Kassel wegen Mordes an ihrem neugeborenen Sohn im Oktober 2007 verurteilt worden. Das harte Urteil der lebenslangen Freiheitsstrafe wegen Mordes verhängten die Richter erst im zweiten Prozess. Im ersten Verfahren wurde die Frau nur wegen fahrlässiger Tötung zu einer Strafe von acht Monaten Gefängnis verurteilt. Dagegen hatte die Staatsanwaltschaft Revision eingelegt, der Bundesgerichtshof hob das Urteil daraufhin auf. Bis zum Termin ihres Haftantritts war die Verurteilte auf freiem Fuß.

Ein Haftbefehl gegen die Mutter war nach der ersten Verurteilung auf Bewährung aufgehoben worden. Gegen Ende des Verfahrens, in dem sie zu lebenslanger Haft verurteilt wurde, hatte die Staatsanwaltschaft zwar einen neuen Haftantrag gestellt. Dieser wurde vom Gericht aber abgelehnt.

dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Polizei beendet Geiselnahme in Bowling-Center
Großes Polizeiaufgebot in einem Freizeitpark in England. Ein bewaffneter Mann soll zwei Angestellte einer Bowlinghalle bedrohen. Die Polizei schloss einen Terroranschlag …
Polizei beendet Geiselnahme in Bowling-Center
Pärchen Arm in Arm in Felsspalte gefunden - Erschreckende Wendung bei Ermittlungen
Monatelang wurde nach Rachel N. (20) und Joseph O. (21) gesucht. Am Wochenende wurden ihre Leichen im Joshua-Tree-Nationalpark entdeckt (Update unten).
Pärchen Arm in Arm in Felsspalte gefunden - Erschreckende Wendung bei Ermittlungen
Unbekannter schleicht sich auf Hochzeit - als er sich auszieht, dreht der Bräutigam durch
Sein Striptease brachte das Fass zum Überlaufen: Ohne Einladung hat ein Betrunkener auf einer Hochzeit getanzt und hat schließlich vom Bräutigam Keile bezogen.
Unbekannter schleicht sich auf Hochzeit - als er sich auszieht, dreht der Bräutigam durch
25 Männer wollen junge Frau vergewaltigen - aber damit haben sie nicht gerechnet
Es fing alles mit einem Spaß an, aber dann wurde die Situation plötzlich ernst: 25 Männer wollen eine junge Frau vergewaltigen - aber damit haben sie nicht gerechnet.
25 Männer wollen junge Frau vergewaltigen - aber damit haben sie nicht gerechnet

Kommentare