+
Beschränken Sie sich bei der Baby-Erstausstattung zunächst auf das Wesentliche und erweitern sie sie nach und nach.

Baby-Erstausstattung: Ein Neugeborenes zieht ein

Winzige Bodys, süße Bettwäsche und Badewannen in Miniaturausführung – der erste Einkauf für das Baby ist aufregend. Damit Sie vor lauter Entzückung nicht den Blick für das Wesentliche verlieren, finden Sie hier nützliche Tipps, wie Sie bei der Baby-Erstausstattung vorgehen.

Die Liste für die Baby-Erstausstattung ist lang. Doch keine Sorge, Sie müssen nicht alles auf einmal anschaffen. Nehmen Sie sich für den Kauf ausreichend Zeit. Planen Sie so, dass Sie etwa vier bis fünf Wochen vor dem voraussichtlichen Geburtstermin mit den Besorgungen fertig sind. So können Sie die letzte Zeit Ihrer Schwangerschaft ohne Einkaufsstress genießen und sind vorbereitet, wenn Ihr Baby doch früher kommt als geplant. Gehen Sie Schritt für Schritt vor und beginnen Sie mit dem Nötigsten. Hier ein kleiner Überblick:

Babyzimmer einrichten

Fangen Sie mit der Grundausstattung für das Babyzimmer an: In einem gemütlichen Bettchen kommt Ihr Baby zur Ruhe und kann die vielen neuen Eindrücke, die es tagsüber sammelt, verarbeiten. Eine Wickelkommode bietet Platz für alle Wickelutensilien und Kleidungsstücke. Sie sollte eine gepolsterte und abwaschbare Auflage haben. Zudem ist die Höhe der Wickelkommode wichtig. Testen Sie, ob Sie mit geradem Rücken Ihr Kind wickeln können. Eine Wärmelampe sorgt dafür, dass es Ihr Baby wohlig warm hat.

Achten Sie beim Kauf der Einrichtung fürs Babyzimmer darauf, dass die Möbel abgerundete Ecken und Kanten haben, damit sich Ihr Kind nicht verletzt. Die Baby-Erstausstattung sollte zudem schadstoffgeprüft und robust sein. Geben Sie lieber ein wenig mehr für Möbel aus, die Sie später noch im Kinderzimmer verwenden können.

Baby-Erstausstattung im Badezimmer

Neben dem regelmäßigen Windeln wechseln reicht es für die tägliche Hygiene aus, wenn Sie mit einem weichen, feuchten Lappen sanft die zarte Babyhaut waschen. Ist der Nabel vollständig verheilt, dürfen Sie Ihr Neugeborenes auch für ein paar Minuten im warmen Wasser planschen lassen. Am besten eignet sich dafür eine Babywanne. Wunde oder trockene Hautstellen pflegen Sie mit einer fetthaltigen Heilsalbe.

Kleidung aussuchen

Auch wenn die kleinen Strampler noch so putzig aussehen, halten Sie sich bei der Kleidung für Ihr Baby etwas zurück. Gerade in den ersten Wochen wächst Ihr Neugeborenes schnell aus den Sachen heraus. Kaufen Sie deshalb lieber nach Bedarf immer die passende Größe. Überlegen Sie auch, in welcher Jahreszeit Ihr Kind zur Welt kommt. Ein Winteroverall ist im Sommer natürlich überflüssig. Gehen Sie bei Ihrem Einkauf nicht nur nach der Optik. Knöpfe oder Reißverschlüsse sind praktisch und erleichtern Ihnen das Anziehen.

Kinderwagen kaufen

Zur Baby-Erstausstattung gehört auch ein Kinderwagen. Hierbei gibt es eine große Auswahl an Modellen. Besonders praktisch sind sogenannte Kombiwägen. Diese lassen sich mit wenigen Handgriffen vom Liegewagen zum Buggy umbauen. So kann Ihr Kind bequem im Wagen sitzen und, wenn es müde ist, schlafen. Ein gut gefedertes Gestell und mit Luft gefüllte Reifen sorgen dafür, dass der Kinderwagen sich auf jedem Untergrund leicht schieben lässt. Praktisch sind Staufächer, in denen Sie zum Beispiel die Wickeltasche unterbringen können.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Möglicherweise bewaffnet: Gefangener flieht aus Psychiatrie
Ein Pfleger wurde bei der Attacke schwer verletzt und kam in ein Krankenhaus. Die Polizei fahndet mit einem Hubschrauber nach dem 35-Jährigen und prüft mögliche …
Möglicherweise bewaffnet: Gefangener flieht aus Psychiatrie
Der Tod von weißen Hirschen soll Unglück bringen
Um weiße Hirsche rankt sich ein Mythos: Wer sie schießt, stirbt kurz darauf. Forscher wollen nun eine Population in Hessen genauer untersuchen.
Der Tod von weißen Hirschen soll Unglück bringen
Die Erinnerung dient als Kompass für wandernde Zebras
Forscher haben untersucht, wie sich Zebras bei ihren langen Wanderungen orientieren. Die Ergebnisse sollen dem Schutz der Tiere dienen.
Die Erinnerung dient als Kompass für wandernde Zebras
Zahl der angezeigten Umweltdelikte nimmt zu
Bei den meisten angezeigten Delikten entsorgen die Täter illegal Abfall oder verunreinigte Gewässer. Die Gewinnmargen sind dabei hoch, wenn sie etwa Sondermüll in der …
Zahl der angezeigten Umweltdelikte nimmt zu

Kommentare