Wo steckt das kleine Mädchen?

Baby in Hessen spurlos verschwunden -Mutter festgenommen

Waldsolms - Nach dem Verschwinden eines Babys ist die Mutter festgenommen worden. Die 23-Jährige aus dem hessischen Waldsolms wurde am Donnerstag in Gewahrsam genommen, wie die Staatsanwaltschaft mitteilte.

Die Frau hatte das Baby im Dezember 2015 in einer Gießener Klinik zur Welt gebracht. Wann das kleine Mädchen verschwand, teilten die Ermittler nicht mit. Sie wurden im März alarmiert.

Auf der Suche nach dem Kind durchsuchten 82 Polizisten am Donnerstag zwei Anwesen in Waldsolms und im nahe gelegenen Schöffengrund. Dabei wurden auch Hunde eingesetzt.

Ersten Erkenntnissen zufolge hatte die Mutter mit dem Kind das Krankenhaus am Tag der Geburt verlassen. Weil die Frau trotz mehrfacher Bitten nicht wie versprochen den Mutterpass nachlieferte, habe die Klinik unter anderem bei Standesämtern und Adoptionsstellen recherchiert. Als Ergebnis sei im März die Polizei informiert worden, sagte Staatsanwalt Dominik Mies. Seither werde in alle Richtungen ermittelt.

Die Frau wurde am Donnerstag rund 250 Kilometer von Waldsolms entfernt festgenommen. Sie habe dort beruflich zu tun gehabt, erklärte die Staatsanwaltschaft.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Prozess gegen Berliner U-Bahn-Treter beginnt mit Geständnis
Der Angriff im Berliner U-Bahnhof Hermannstraße Stadtteil Neukölln hatte bundesweit Entsetzen und Empörung ausgelöst. Das Verfahren startet nun im zweiten Anlauf, …
Prozess gegen Berliner U-Bahn-Treter beginnt mit Geständnis
Mutter kauft alte Kamera  - und findet spektakuläre Fotos auf dem Film
Historische Fotos von einem Vulkanausbruch hat eine Fotografin auf einem alten Kamerafilm entdeckt. Außerdem fand sie ein rätselhaftes Familienfoto.
Mutter kauft alte Kamera  - und findet spektakuläre Fotos auf dem Film
Onkel missbrauchte Nichte und Neffe jahrelang: Urteil gefallen
Von 2006 bis 2013 soll er in insgesamt 13 Fällen seine Nichte und seinen Neffen sexuell missbraucht Haben. Nun ist in Kiel das Urteil gegen einen 32-Jährigen gefallen.
Onkel missbrauchte Nichte und Neffe jahrelang: Urteil gefallen
Mindestens neun Tote nach Schiffsunglück in Kolumbien
Das Freizeitschiff "El Almirante" ist mit 150 Passagieren auf einem bei Touristen beliebten Stausee unterwegs. Dann sinkt es plötzlich. Die Zahl der Opfer kann noch …
Mindestens neun Tote nach Schiffsunglück in Kolumbien

Kommentare