Mutter versorgt Baby nicht

Baby in Kühltruhe: Bewährungsstrafe für Mutter

Flensburg - Sie versorgte ihr Baby nach der Geburt nicht und legte die Leiche dann in eine Tiefkühltruhe: In Flensburg ist eine Mutter zu einer Bewährungsstrafe verurteilt worden.

Weil sie ihr Baby nach der Geburt nicht versorgt hatte und es daraufhin starb, ist eine Mutter in Flensburg zu einer Bewährungsstrafe verurteilt worden. Nach Auffassung des Landgerichts hatte sie das Neugeborene vor mindestens zehn Jahren sich selbst überlassen. Anschließend legte die Frau die Leiche in Großenwiehe in Schleswig-Holstein in eine Tiefkühltruhe, in der sie erst 2012 von dem Ex-Mann der Frau gefunden wurde.

Verminderte Schuldfähigkeit

Das Landgericht verurteilte die heute 50-Jährige am Donnerstag wegen Totschlags durch Unterlassen in einem minderschweren Fall zu einer Freiheitsstrafe von einem Jahr und zehn Monaten auf Bewährung. Die Richter berücksichtigten dabei eine verminderte Schuldfähigkeit der dreifachen Mutter wegen einer Persönlichkeitsstörung.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Getöteter Elefanten-Jäger: Nun sendet die Tochter ein klares Zeichen
Die Großwildjagd war seine Leidenschaft - bis die Natur auf geradezu ironische Weise zurückschlug. Jetzt hat die Tochter des getöteten Großwildjägers ihres Vaters auf …
Getöteter Elefanten-Jäger: Nun sendet die Tochter ein klares Zeichen
Sängerin Adriana Grande bricht Tournee ab
Manchester -  Nach dem Anschlag bei einem Konzert der Sängerin Adriana Grande, sind alle folgenden Konzerte vorerst abgesagt. Mehr im Video.
Sängerin Adriana Grande bricht Tournee ab
Currywurst bleibt Nummer Eins in der Kantine
Düsseldorf (dpa) - Trotz aller Bemühungen um gesunde Ernährung bleibt die Currywurst mit Pommes frites das Lieblingsessen der Deutschen in der Betriebskantine.
Currywurst bleibt Nummer Eins in der Kantine
Saatgut-Depot in der Arktis in Gefahr
Hier im Eis sollten zig millionen Pflanzensamen sicher lagern, für den Fall der Fälle. Jetzt ist das Depot selbst vom Klimawandel bedroht.
Saatgut-Depot in der Arktis in Gefahr

Kommentare