+
Die Angeklagte Beatrice L. (r.) und ihre Verteigerin, Rechtsanwältin Heidrun Ahlfeld m Landgericht in Magdeburg.

Kleine Tochter starb an Hirnverletzungen

Baby zu Tode geschüttelt - Haft für 25-Jährige

Magdeburg - Weil sie ihr drei Monate altes Baby zu Tode geschüttelt hat, ist eine junge Mutter zu vier Jahren Gefängnis verurteilt worden.

Das Landgericht Magdeburg sah es am Donnerstag als erwiesen an, dass die 25-Jährige ihre kleine Tochter gepackt und so stark geschüttelt hat, dass das Kind schwere Hirnverletzungen erlitt und starb. Die Magdeburgerin hat sich nach Auffassung der Richter der Körperverletzung mit Todesfolge schuldig gemacht.

Mit dem Urteil folgte das Gericht der Forderung der Staatsanwaltschaft. Die Verteidigung hatte Freispruch verlangt.

dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Unwetter ziehen über mehrere Bundeländer
Ob Bayern, Sachsen oder Baden-Württemberg: Unwetter zogen über mehrere Regionen - und sorgten für Veranstaltungs-Unterbrechungen und Verkehrsstörungen.
Unwetter ziehen über mehrere Bundeländer
Frau verliert Handy mit intimen Fotos - und wird jetzt von Unbekannten erpresst
Ein Paar aus Essen hat das Smartphone unbeobachtet liegen lassen. Darauf befanden sich intime Bilder. Jetzt werden Fotis Kakagiannis (42) und seine Frau Shima (38) damit …
Frau verliert Handy mit intimen Fotos - und wird jetzt von Unbekannten erpresst
Spektakuläre Rettungsaktion: Feuerwehrfrau erklimmt fahrenden Laster
Eine filmreife Aktion legten zwei Feuerwehrmitarbeiter auf der Autobahn hin: Sie stoppten einen fahrenden Lastwagen - der Fahrer war bewusstlos.
Spektakuläre Rettungsaktion: Feuerwehrfrau erklimmt fahrenden Laster
Ein Toter bei Messerstecherei in Wuppertal - Täter auf der Flucht
Nach einer Messerstecherei sucht die Polizei in Wuppertal nach dem Täter. Ein 31-Jähriger starb bei der Auseinandersetzung. Die Hintergründe sind noch völlig unklar. 
Ein Toter bei Messerstecherei in Wuppertal - Täter auf der Flucht

Kommentare