+
Wie durch ein Wunder hat ein 18 Monate altes Baby den verheerenden Tsunami in Indonesien überlebt (Symbolbild).

Tsunami-Wunder: Baby überlebt auf Baum 

Mentawai-Inseln - Wie durch ein Wunder hat ein 18 Monate altes Baby den verheerenden Tsunami in Indonesien überlebt. Seine Eltern sind bei der Naturkatastrophe am Montag ums Lebens gekommen.

Lesen Sie auch:

Vulkanausbruch: Mindestens 376 Tote

Ein zehnjähriges Kind habe den Jungen am Mittwoch in einer Baumgruppe auf der von der Flutkatastrophe am schwersten betroffenen Insel Pagai Selatan entdeckt, teilte der Koordinator der Rettungsteams am Donnerstag mit. Das Baby sei in ein Gesundheitszentrum gebracht worden. Behörden befürchten, dass viele der mehr als 300 Vermissten von der Flutwelle ins Meer gerissen wurden und ihre Leichen nie gefunden werden.

dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Elfjährigen vergewaltigt: Urteil gegen falschen Polizisten
Ein Mann hat im Dezember 2015 einen Jungen auf einem Spielplatz bei Schwerin vergewaltigt. Nun wurde er vor dem Landgericht Schwerin verurteilt.
Elfjährigen vergewaltigt: Urteil gegen falschen Polizisten
Globaler Angriff mit Erpressungssoftware verursacht Chaos
Mitte Mai erfasste der Erpressungstrojaner "WannaCry" an einem Tag hunderttausende Computer, ein neuer Angriff breitete sich langsamer aus - traf aber mehr …
Globaler Angriff mit Erpressungssoftware verursacht Chaos
Statuen-Verwirrung in Kassel: Künstler lässt nicht locker
Künstler Manfred Kielnhofer hat seine Figuren "Wächter der Zeit" in Kassel während der documenta aufgestellt. Sie verschwinden aber immer wieder.
Statuen-Verwirrung in Kassel: Künstler lässt nicht locker
Kot im Brot - Foodwatch-Report über Bäckereien
München (dpa) - Schaben, Schimmel, Maden, Mäuse: Kontrolleure haben in bayerischen Bäckereien Hygienemängel entdeckt. Doch die Verbraucher erfuhren davon nichts, wie …
Kot im Brot - Foodwatch-Report über Bäckereien

Kommentare