Babyleiche im Erzgebirge gefunden

Chemnitz - Bei der Suche nach der Mutter eines getöteten Babys im Erzgebirge sind die Ermittler auf ein weiteres totes Kind gestoßen.

Gegen dessen 18-jährige Mutter wurde Haftbefehl erlassen, sagte der Sprecher der Staatsanwaltschaft Chemnitz, Bernd Vogel, am Freitag. Die Polizei war nach einem Hinweis aus der Bevölkerung wegen des ersten Falls aus Schwarzenberg auf die junge Frau aufmerksam geworden. Das Baby wurde jetzt bei Stollberg entdeckt.

Die Frau habe zunächst ihre Schwangerschaft bestritten, dann aber zugegeben, ihr Kind am 4. Januar diesen Jahres geboren, getötet und in einem Rucksack unter den Küchentisch gestellt zu haben. Ermittler fanden in der Wohnung dann die Leiche des Neugeborenen.

Nach der Mutter der Schwarzenberger Babyleiche wird weiter gesucht. Deren Kind war am 19. Januar in einem Altkleidercontainer entdeckt worden. Der neugeborene Junge war erstickt worden.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Enkel in Haft nach Doppelmord an Unternehmer-Ehepaar
Nach mehr als drei Monaten scheint der Doppelmord an einem Unternehmer-Ehepaar aus Wuppertal nun geklärt. Gegen ihren Enkel wurde Haftbefehl erlassen.
Enkel in Haft nach Doppelmord an Unternehmer-Ehepaar
Handbremse vergessen: Vater und Tochter von Auto überrollt
Ein schlimmer Unfall ereignete sich im Saarland. Ein Vater vergaß, bei seinem Auto die Handbremse zu ziehen, als er nach seiner Tochter sah.
Handbremse vergessen: Vater und Tochter von Auto überrollt
Gericht: Berliner Polizisten dürfen nicht zu klein sein
Eine Frau ist mit ihrer Klage gegen eine Vorschrift der Berliner Polizei zur Mindestgröße von Polizisten gescheitert. 
Gericht: Berliner Polizisten dürfen nicht zu klein sein
Ein Siebenschläfer mit Knalleffekt? Gewitter und Sturmböen
Ab Dienstag wird das Wetter deutlich unangenehmer als bisher. Sollte sogar die alte Bauernregel vom Siebenschläfer zutreffen, stehen wenig sommerliche Wochen bevor.
Ein Siebenschläfer mit Knalleffekt? Gewitter und Sturmböen

Kommentare