Babyleiche im Stall: Kripo ermittelt gegen Mutter

Seestermühe/Itzehoe - Grausige Entdeckung im Stall: Nach dem Fund einer Babyleiche ermittelt die Polizei in Schleswig-Holstein gegen die 21 Jahre alte Mutter.

Die Frau werde derzeit auf der psychiatrischen Station eines Krankenhauses betreut, teilte die Polizei in Itzehoe am Montag mit. Sie gab demnach an, das Kind vor wenigen Wochen alleine entbunden zu haben. Als der kleine Junge gestorben sei, habe sie ihn in einem Weidenkorb in dem Stall in Seestermühe abgelegt. Der tote Säugling war am Samstag entdeckt worden. Wie das Kind starb, war zunächst unklar. Rechtsmediziner sollten die Todesursache klären.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Explosion in New York war versuchter Terroranschlag
Mitten im Berufsverkehr am Montagmorgen knallt es am New Yorker Times Square. Ein 27-Jähriger will sich in die Luft sprengen. Es gibt vier Verletzte. Die Behörden …
Explosion in New York war versuchter Terroranschlag
Schimmelpilzgift festgestellt: Rückruf von getrockneten Feigen
Vor dem Verzehr von getrockneten Feigen eines niedersächsischen Unternehmens wird gewarnt.
Schimmelpilzgift festgestellt: Rückruf von getrockneten Feigen
Video von hungerndem Eisbären schockiert das Netz
Ein im Internet kursierendes Video von einem abgemagerten Eisbären auf der kanadischen Baffininsel rührt derzeit etliche Menschen in aller Welt.
Video von hungerndem Eisbären schockiert das Netz
Sex mit Patientinnen - Arzt bittet um Entschuldigung
Rund drei Jahre lang soll ein Arzt und Psychotherapeut aus Franken drei seiner Patientinnen immer wieder sexuell missbraucht haben. Beim Prozessauftakt wendet sich der …
Sex mit Patientinnen - Arzt bittet um Entschuldigung

Kommentare