+
Ein Spielzeugfahrzeug steht vor einer Grube, in der zwei vergrabene Babyleichen entdeckt wurden. Foto: David Ebener/Archiv

Babymord-Prozess endet mit Freispruch für Mutter

Hof (dpa) - Im Prozess um den Tod ihrer beiden Babys ist die angeklagte Mutter aus Oberfranken freigesprochen worden. Das Landgericht Hof kam am Mittwoch zu dem Urteil, dass ihr die beiden vorgeworfenen Morde vor mehr als 25 Jahren nicht mehr nachgewiesen werden können.

Die Staatsanwaltschaft hatte die 53-Jährige angeklagt, sie habe die Säuglinge in den 1980er Jahren nach Hausgeburten unversorgt sterben lassen. Die Leichen waren vor einem Jahr zufällig bei Bauarbeiten entdeckt worden. Die Angeklagte hatte vor Gericht geschwiegen.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

60 Millionen ergaunert: Betrüger nach jahrelanger Flucht geschnappt
Er brachte Großunternehmen um riesige Geldsummen. Nun wurde der Betrüger Gilbert Chikli nach Jahren der Flucht festgenommen.
60 Millionen ergaunert: Betrüger nach jahrelanger Flucht geschnappt
Bahnhof im französischen Nîmes geräumt - Verdächtiger festgenommen
In Nîmes startet die Spanien-Rundfahrt. Dann gibt es plötzlich einen Sicherheitsalarm am Bahnhof. Ein Mann mit Schreckschusspistole wird festgenommen.
Bahnhof im französischen Nîmes geräumt - Verdächtiger festgenommen
Lebensraum für Orang-Utans schwindet
Fast die Hälfte ihres Lebensraums ist binnen 30 Jahren verschwunden: Den freilebenden Orang-Utans geht es schlechter denn je. Konsumenten können zum Schutz der …
Lebensraum für Orang-Utans schwindet
Jugendliche nach tödlicher Messerstecherei festgenommen
Messerstecherei in einem Geschäft an einer belebten Straße. Ein Mensch stirbt. Die Polizei hat zwei Jugendliche festgenommen.
Jugendliche nach tödlicher Messerstecherei festgenommen

Kommentare