+
Unternehmenschef Claus Hipp wirbt für die Babynahrung mit seinem Namen - und handelt konsequent.

Fehler in der Rezeptur

Hipp ruft Baby-Getränk zurück

Pfaffenhofen - Die Nachricht lässt Eltern aufhorchen: Der Babynahrungs-Produzent Hipp ruft ein Kleinkindergetränk zurück. Grund zur Sorge besteht jedoch nicht.

Der Babynahrungshersteller Hipp ruft ein Flüssignahrungsprodukt für Säuglinge zurück. Wie das Unternehmen am Freitag mitteilte, handelt es sich bei dem Produkt um „HiPP Pre HA“ im Tetra Pak. Grund für den Rückruf ist, dass das Produkt nicht so viel Vitamin B2 enthält wie vorgesehen. Hinweise auf gesundheitliche Probleme deswegen sind dem Unternehmen aber nicht bekannt. Das Produkt gibt es auch noch als Pulvernahrung, diese sei aber nicht betroffen. Das hypoallergene Getränk werde vor allem für die Allergieprävention bei Babys verwendet, erklärte eine Sprecherin.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mann entdeckt sein geklautes Fahrrad -und reagiert sofort
In Berlin klaut ein Dieb ein Fahrrad. Bis hierhin nichts Ungewöhnliches. Doch dann läuft alles anders: der Bestohlene entdeckt sein Rad und rächt sich am Dieb mit einer …
Mann entdeckt sein geklautes Fahrrad -und reagiert sofort
US-Talkmaster soll sich nackt vor Kolleginnen gezeigt haben
Nun ist auch ein bekannter US-Talkmaster der sexuellen Belästigung beschuldigt worden. Charlie Rose soll sich vor Kolleginnen entblößt haben. Sein Arbeitgeber zieht die …
US-Talkmaster soll sich nackt vor Kolleginnen gezeigt haben
10.000 Fälle betroffen: Daten in britischem Labor manipuliert
In einem gerichtsmedizinischen Labor in Großbritannien sind möglicherweise Daten von Tausenden Fällen manipuliert worden. Es gab deshalb bereits Festnahmen.
10.000 Fälle betroffen: Daten in britischem Labor manipuliert
Nach mehreren Stunden: Große Störung am Amsterdamer Flughafen behoben
In Amsterdam mussten Passagiere an diesem Dienstag eine Menge Zeit und Geduld mitbringen: Wegen eines technischen Fehler kam es zu Verspätungen. Viele Flüge wurden ganz …
Nach mehreren Stunden: Große Störung am Amsterdamer Flughafen behoben

Kommentare