Babys im Wagen - Feuerwehr knackt Auto

Sindelfingen - Eltern haben während eines Einkaufs am Dienstag ihre neugeborenen Zwillingsmädchen im Auto zurückgelassen.

Ein älteres Ehepaar in Sindelfingen (Baden-Württemberg) wurde nach Polizeiangaben vom Mittwoch auf die beiden Babys aufmerksam, weil sie bei einer Außentemperatur von sechs Grad laut im Wagen schrien. Als die Eltern nach eineinhalb Stunden noch nicht zurückgekommen waren, brach die hinzugerufene Feuerwehr das Auto auf.

Während Mitarbeiter des Roten Kreuzes die Zwillinge untersuchten, kamen der 21 Jahre alte Vater und seine 26-jährige Frau zurück. Sie sagten, die Kinder hätten geschlafen - sie hätten sie nicht wecken wollen. Die Polizei ermittelt wegen des Verdachts einer fahrlässigen Körperverletzung. Zudem wurde das Jugendamt informiert.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Unwetter ziehen über mehrere Bundeländer
Ob Bayern, Sachsen oder Baden-Württemberg: Unwetter zogen über mehrere Regionen - und sorgten für Veranstaltungs-Unterbrechungen und Verkehrsstörungen.
Unwetter ziehen über mehrere Bundeländer
Frau verliert Handy mit intimen Fotos - und wird jetzt von Unbekannten erpresst
Ein Paar aus Essen hat das Smartphone unbeobachtet liegen lassen. Darauf befanden sich intime Bilder. Jetzt werden Fotis Kakagiannis (42) und seine Frau Shima (38) damit …
Frau verliert Handy mit intimen Fotos - und wird jetzt von Unbekannten erpresst
Spektakuläre Rettungsaktion: Feuerwehrfrau erklimmt fahrenden Laster
Eine filmreife Aktion legten zwei Feuerwehrmitarbeiter auf der Autobahn hin: Sie stoppten einen fahrenden Lastwagen - der Fahrer war bewusstlos.
Spektakuläre Rettungsaktion: Feuerwehrfrau erklimmt fahrenden Laster
Ein Toter bei Messerstecherei in Wuppertal - Täter auf der Flucht
Nach einer Messerstecherei sucht die Polizei in Wuppertal nach dem Täter. Ein 31-Jähriger starb bei der Auseinandersetzung. Die Hintergründe sind noch völlig unklar. 
Ein Toter bei Messerstecherei in Wuppertal - Täter auf der Flucht

Kommentare