Ein Polizist spricht in einem Park in Stuttgart während einer Coronavirus-Kontrolle eine Frau an
+
Coronavirus in Baden-Württemberg: Die Polizei nahm in Stuttgart eine randalierende Frau fest (Symbolbild)

Angriff auf Passanten in Stuttgart

Coronavirus: Frau in Stuttgart jagt ahnungslosen Passanten einen Schrecken ein

  • Julian Baumann
    vonJulian Baumann
    schließen

Durch das Coronavirus herrscht in der Öffentlichkeit eine hohe Ansteckungsgefahr. Das Bespucken von Mitmenschen ist in dieser Situation ganz besonders niederträchtig.

Stuttgart - Das Coronavirus breitet sich weniger stark aus als noch vor ein paar Wochen. Die Ansteckungsgefahr ist im Kontakt mit anderen Menschen aber noch immer hoch. Nicht alle Menschen verhalten sich entsprechend.

Wie BW24* berichtet, kam es am Dienstag im Stuttgarter Stadtteil Feuersee zu einem Spuckangriff. Eine 33-jährige bespuckte und beleidigte mehrere Passanten auf der Straße. Die Polizei überführte die Frau in eine psychiatrische Einrichtung.

Covid-19 breitete sich ursprünglich von China aus. Bisher führte das Coronavirus in Baden-Württemberg zu knapp 1.700 Todesfällen (BW24* berichtete).

*BW24 ist Teil des Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Wie ER Pizza isst, ist abscheulich - Freundin stellt ihn im Internet bloß
„Ich hätte nicht gedacht, dass es noch schlimmer werden könnte“: Pizza-Fans diskutieren im Netz über die ungewöhnliche Essgewohnheit eines Nutzers.
Wie ER Pizza isst, ist abscheulich - Freundin stellt ihn im Internet bloß
Geschäfte mit Jeffrey Epstein kommen Deutsche Bank teuer zu stehen
Die Deutsche Bank wird für ihre Rolle im Missbrauchsskandal um Jeffrey Epstein zur Rechenschaft gezogen.
Geschäfte mit Jeffrey Epstein kommen Deutsche Bank teuer zu stehen
Die Daimler AG setzt auf eine neue Strategie: Wasserstoff-Technik statt Batteriezellen
Die deutschen Automobilhersteller wurden im Bereich der Batteriezellen abgehängt. Bei der Wasserstoff-Technik soll sich das nicht wiederholen - die Daimler AG plant …
Die Daimler AG setzt auf eine neue Strategie: Wasserstoff-Technik statt Batteriezellen
Stadt Marl stellt Strafanzeige gegen Bürgermeisterkandidaten - Staatsanwaltschaft nun am Zug
Hat UBP-Bürgermeisterkandidat Borsu Alinaghi die Fraktionsvorsitzenden von CDU und SPD im Stadtrat in Marl bedroht? Die Staatsanwaltschaft Essen befasst sich nun mit …
Stadt Marl stellt Strafanzeige gegen Bürgermeisterkandidaten - Staatsanwaltschaft nun am Zug

Kommentare