+
Schwimmt in diesem Weiher eine Boa Constrictor?

„Ich bin mir ganz sicher“

Badeverbot: Schwimmt in diesem Weiher eine Schlange?

„Vorsicht! Baden verboten! Möglicherweise ist eine Würgeschlange im Weiher.“ Mit diesem Satz warnt das Landratsamt die Badegäste bei Ravensburg. Doch was ist dran an dem Gerücht?

Ravensburg - Schwimmt eine Boa im See - oder nicht? Das Rätsel um eine angeblich bei Ravensburg in Baden-Württemberg gesichtete Würgeschlange ist noch nicht gelöst. „Ich bin mir ganz sicher“, sagte Schlangenfreundin Elke Karantanis, die das Tier am Mittwoch genau gesehen und auch fast erwischt haben will. Sie gehe davon aus, dass es sich um eine knapp 2,50 Meter lange Boa Constrictor handelt. Das Landratsamt hatte Warnungen am Seeufer anbringen lassen: „Vorsicht, Baden verboten! Möglicherweise ist eine Würgeschlange in dem Weiher.“

Karantanis vermutet, dass die Schlange ausgesetzt wurde. „Das passiert leider immer öfter.“ Angst brauche niemand zu haben. „Die greift nicht an - maximal Meerschweinchen.“ Sie wolle in den nächsten Tagen auch mit dem Boot auf Suche gehen.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Todes-Drama auf der A67: Zeugen schildern Geschehnisse anders
Zwei Tage nach dem Geisterfahrer-Unfall bei Rüsselsheim werden neue Details bekannt. Das Drama mit drei Toten ereignete sich anders als zunächst gedacht - doch viele …
Todes-Drama auf der A67: Zeugen schildern Geschehnisse anders
Nach Erdbeben: Suche nach Verschütteten in Mexiko-Stadt dauert an
Nicht ganz eine Woche liegt das schwere Erdbeben in Mexiko zurück. Die Suche nach Verschütteten dauert in der Hauptstadt Mexiko-Stadt noch immer an.
Nach Erdbeben: Suche nach Verschütteten in Mexiko-Stadt dauert an
Silberschatz aus der Wikingerzeit auf Sylt entdeckt
Schleswig (dpa) - Archäologen haben auf der Nordseeinsel Sylt einen Silberschatz aus der Wikingerzeit entdeckt. "Das ist einer der größten Silberschatzfunde aus …
Silberschatz aus der Wikingerzeit auf Sylt entdeckt
Polizei schreibt Umweltsünder an
Die illegale Ablagerung von Bauschutt sorgt für Ärger bei der Polizei Heilbronn. Diesem machte sie mit einer genialen Aktion Luft.
Polizei schreibt Umweltsünder an

Kommentare