+
Dank Hoch "Gerd" bleibt es bis zum Wochenende sommerlich war.

Sonniger Herbstbeginn

Badewetter in Sicht: Hoch „Gerd“ sorgt für Sommer pur

Offenbach - Badehose raus und ab an den See, der Sommer kommt noch einmal zurück. Bis zum Wochenende soll das Wetter warm und sonnig bleiben. Temperaturen bis 30 Grad werden erwartet.

Eine Woche vor Beginn des meteorologischen Herbstes am 1. September zeigt der Sommer noch mal, wie schön Sonne und blauer Himmel sein können. Das Hoch „Gerd“, das in den kommenden Tagen die Wetterlage in Deutschland bestimmt, sorgt noch einmal für Sommer pur. „In den nächsten Tagen gibt es viel Sonne“, versicherte Sebastian Schappert, Meteorologe des Deutschen Wetterdienstes in Offenbach, am Dienstag.

Am Oberrhein könne die 30-Grad-Temperaturmarke bereits am Dienstag erreicht werden, am Mittwoch und Donnerstag werden dann bundesweit Temperaturen zwischen 27 Grad im Norden und 35 Grad im Südenerwartet.

Das Sommerwetter wird voraussichtlich auch am Wochenende anhalten - am Freitagnachmittag rechnen die Wetterexperten allerdings zunehmend mit Wolken und vereinzelten Hitzegewittern im Nordwesten Deutschlands. „Es wird dann auch zunehmend schwül“, sagte Schappert. Am Wochenende seien daher vereinzelte Schauer und Gewitter möglich - „aber auch viel Sonne“.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Unheimliche Aufnahmen! Diese mysteriöse Kreatur soll zwei Hunde zerfleischt haben
Halb Mensch, halb Wolf - mysteriöse Kreatur versetzt Menschen in Stadt in Angst und Schrecken
Unheimliche Aufnahmen! Diese mysteriöse Kreatur soll zwei Hunde zerfleischt haben
Schrecklicher Fund: Verpackte Leiche treibt an Kanufahrerin vorbei
Eine Kanufahrerin hat am Sonntag eine schreckliche Entdeckung gemacht. Eine verpackte Leiche trieb im Rhein-Herne-Kanal in Oberhausen an ihr vorbei.
Schrecklicher Fund: Verpackte Leiche treibt an Kanufahrerin vorbei
Mann schleicht sich in Geisterstadt Fukushima - und kann seinen Augen nicht trauen
Der Fotograf Keow Wee Loong liebt das Abenteuer, keine Grenze ist ihm zu weit. Genau aus dem Grund wagte er sich in die verseuchtesten Zonen Fukushimas - und was er dort …
Mann schleicht sich in Geisterstadt Fukushima - und kann seinen Augen nicht trauen
Mann (20) überlebt Bären-Attacke - Kurz darauf beißt Hai zu
Erst vor ein paar Monaten überlebte er eine Bären-Attacke. Jetzt wurde der US-Amerikaner Dylan McWilliams von einem Hai gebissen.
Mann (20) überlebt Bären-Attacke - Kurz darauf beißt Hai zu

Kommentare