+
Ein Bild der Verwüstung bietet nach einer Explosion am Vortag eine Bäckerei am Donnerstag in Leipzig.

Explosion in Bäckerei: Opfer identifiziert

Leipzig - Einen Tag nach der Explosion in einer Leipziger Bäckerei steht die Identität des Todesopfers fest.

Der 51 Jahre alte Besitzer sei anhand seiner Fingerabdrücke identifiziert worden, teilte die Polizei am Donnerstag mit. Eine DNA-Analyse stehe noch aus. Die genaue Todesursache sei noch nicht geklärt. Der Mann war am Mittwochnachmittag bei einer Gasexplosion ums Leben gekommen.

Am Donnerstag suchten Gutachter in der Bäckerei-Ruine nach Hinweisen auf die Unglücksursache. Laut Polizei ist sowohl ein technischer Defekt denkbar als auch ein Fehler des Bäckers im Umgang mit der Technik. Die Ermittler gingen von einem Unglücksfall aus.

Medienberichten zufolge ist der Tote der Cousin des Leipziger Imams Hassan Dabbagh. “Die Lage ist so schlimm. Mein Herz ist verletzt“, sagte Dabbagh demnach. Die Polizei äußerte sich dazu nicht. Der Imam war einige Stunden nach der Explosion zum Unglücksort gekommen. Sein Cousin hinterlässt den Medienberichten zufolge eine Ehefrau und drei Kinder.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Rheinland-Pfälzer knackt Eurojackpot - So reich ist er jetzt
Die Wahrscheinlichkeit auf den Hauptgewinn beim Eurojackpot liegt bei 1 zu 95 Millionen. Den hat ein Glückspilz aus Rheinland-Pfalz bei der jüngsten Ziehung gewonnen - …
Rheinland-Pfälzer knackt Eurojackpot - So reich ist er jetzt
Auto fährt Treppe zur Berliner U-Bahn hinunter
Dramatische Szenen in Berlin: Ein Auto fährt die Treppe einer belebten U-Bahn-Station hinunter. Es gibt Verletzte. Die Polizei geht von einem Unfall aus.
Auto fährt Treppe zur Berliner U-Bahn hinunter
Mehr als 90 Tote nach Erdrutschen in Sri Lanka
Der Inselstaat Sri Lanka leidet im zweiten Jahr in Folge unter einer besonders starken Regenzeit. Erdrutsche und Überschwemmungen vertreiben Tausende aus ihren Häusern.
Mehr als 90 Tote nach Erdrutschen in Sri Lanka
Lehrerin kürt Siebtklässlerin zur „Terroristen-Kandidatin“
Auszeichnungen nimmt man eigentlich gerne entgegen. Doch der Preis, den eine Lehrerin in den USA ihrer 13-jährigen Schülerin verlieh, ist einfach nur geschmacklos. 
Lehrerin kürt Siebtklässlerin zur „Terroristen-Kandidatin“

Kommentare