Bären-Mama attackiert Pilzsammler

Warschau/Lesko - Ein Mann wollte in Südostpolen eigentlich nur Pilze suchen gehen. Doch dabei geriet er in das Gebiet einer Bärin - und die wollte ihre Jungen verteidigen.

Ein Bär hat in Polen einen Pilzsammler angegriffen und schwer verletzt. Wie der Nachrichtensender TVN 24 am Donnerstag berichtete, war der 60 Jahre alte Mann im Morgengrauen im südostpolnischen Bieszczady-Gebirge in den Wald gegangen, um Pilze zu sammeln. Die Suche führte ihn in das Revier einer Bärin, die mit ihren Jungen ebenfalls zu früher Stunde unterwegs war und den Mann prompt angriff.

Rote Liste: Diese Tierarten sind bedroht

Rote Liste: Diese Arten sind bedroht

Trotz zahlreicher Kratzverletzungen konnte sich der blutende Mann nach Hause schleppen und den Notarzt alarmieren, hieß es. Das Leben des Mannes sei nicht in Gefahr. In den Wäldern Südostpolens leben mehr als 100 Braunbären in freier Wildbahn. Angriffe auf Menschen sind selten.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Polizisten stoppen VW Golf GTI - und können nicht glauben, was sie unter dem Wagen sehen
Die Polizei zog einen VW Golf GTI aus dem Verkehr. Was die Beamten unter dem Wagen sahen, konnten sie kaum glauben. 
Polizisten stoppen VW Golf GTI - und können nicht glauben, was sie unter dem Wagen sehen
Bluttat in Kandel: Mias (†15) mutmaßlicher Mörder vor Gericht
Der Tod der 15-jährigen Mia in Kandel hat Ende 2017 ganz Deutschland schockiert. Nun beginnt der Mordprozess gegen ihren Ex-Freund. Das Verfahren läuft hinter …
Bluttat in Kandel: Mias (†15) mutmaßlicher Mörder vor Gericht
Mindestens fünf Tote bei Verfolgungsjagd in Texas
Washington (dpa) - Bei einer Verfolgungsjagd im Süden des US-Staates Texas sind am Sonntag mindestens fünf illegale Migranten ums Leben gekommen. Eine Grenzpatrouille …
Mindestens fünf Tote bei Verfolgungsjagd in Texas
Bei Pinkpop-Festival: Lieferwagen rast in Menschengruppe
In den Niederlanden ist ein Lieferwagen in eine Gruppe von Fußgängern gefahren und hat dabei einen Menschen getötet. Die Polizei fahndet nach dem flüchtigen Fahrer.
Bei Pinkpop-Festival: Lieferwagen rast in Menschengruppe

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.