+
Der Fahrer des zerquetschten Autos hatte Riesenglück

Spektakulärer Unfall auf der A40

Bagger zerquetscht fahrendes Auto - Fahrer hat Riesenglück

Bochum - Wenn man sich das Foto ansieht, auf dem ein Bagger die komplette rechte Seite eines Autos zerquetscht hat, mag man kaum glauben, welches Glück der Mann hatte, der darin saß.

Bei voller Fahrt ist im Ruhrgebiet ein Bagger auf der Autobahn von einem Tieflader auf ein daneben fahrendes Auto gestürzt. Der Autofahrer, der auf der A40 bei Bochum unterwegs war, habe viel Glück gehabt, sagte eine Polizeisprecherin. Der 46-Jährige aus Bochum sei mit nur leichten Verletzungen ins Krankenhaus gebracht worden. Der Bagger hatte bei dem Unfall am Montag die rechte Seite des Wagens zerquetscht.

Zuvor sei der 58-jährige Lastwagenfahrer mit dem Gespann unter einer Brücke durchgefahren. Dabei sei der Arm des Baustellenfahrzeugs gegen einen Pfeiler geprallt. Möglicherweise sei der Ausleger nicht ganz eingezogen gewesen. Die Polizei vermutet, dass der Bagger deshalb von der Ladefläche des Lastwagengespanns gefallen sei. Experten überprüften die Brücke. Die Autobahn 40 wurde für die Bergungsarbeiten zeitweise gesperrt.

Aus dem völlig zerstörten, mit Gas betriebenen Auto wurde zur Sicherheit der sensible Treibstoff ausgelassen. Auf der A40 staute sich der Verkehr auf über acht Kilometer. Den Sachschaden schätzte die Polizei auf rund 35 000 Euro.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Sie werden nicht glauben, was in diesem Tank in einem Museum gesammelt wurde
„Pissed“ ist auf Englisch gesagt jemand, der so richtig sauer und verärgert ist - oder im wörtlichen Sinn eben „angepisst“.
Sie werden nicht glauben, was in diesem Tank in einem Museum gesammelt wurde
Saudiarabischer Prediger begründet Fahrverbot für Frauen mit deren "Winzgehirn"
In Saudi-Arabien hat ein Geistlicher das bestehende Fahrverbot für Frauen mit deren angeblichem "Winzgehirn" gerechtfertigt.
Saudiarabischer Prediger begründet Fahrverbot für Frauen mit deren "Winzgehirn"
Oktoberfest-Chef zieht nach erster Woche Bilanz - Darum ist es eine „ideale Wiesn“
Nach der ersten Wiesn-Woche zieht Festleiter Josef Schmid eine erste Bilanz - und spricht von einem Oktoberfest 2017, das rundum ideal ist. Bei den Besucherzahlen …
Oktoberfest-Chef zieht nach erster Woche Bilanz - Darum ist es eine „ideale Wiesn“
Wasserläufer gab es schon zu Dino-Zeiten
Frankfurt/Main (dpa) - Schon zu Zeiten der Dinosaurier glitten wohl langbeinige Wasserläufer über die Seen. Darauf weisen zwei in spanischem Bernstein entdeckte neue …
Wasserläufer gab es schon zu Dino-Zeiten

Kommentare