Brutalos schlagen zwei Frauen zusammen

Mönchengladbach - Nasenbruch, Gesichtsschädelfraktur und Würgemale: Im Mönchengladbacher Hauptbahnhof haben Jugendliche zwei Frauen brutal zusammengeschlagen.

Eine 39-Jährige erlitt eine Gesichtsschädelfraktur und einen Nasenbruch und trug Würgemale im Halsbereich davon, wie die Polizei berichtete. Ihrer 35-jährigen Begleiterin brachen die Täter ebenfalls die Nase. Beide mussten ins Krankenhaus. Einen 15-Jährigen konnte die Polizei noch im Bahnhof festnehmen. Er leistete dabei heftigen Widerstand. Die beiden anderen Täter waren zunächst flüchtig. Die drei Jungen hatten in der Bahnhofshalle Fußball gespielt. Als die Frauen sie aufforderten, damit aufzuhören, fielen die Jugendlichen ohne Vorwarnung über ihre Opfer her, hieß es im Polizeibericht.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Musste Frau aus religiösen Gründen sterben? 
Heilbronn - Er soll eine schlafende Seniorin getötet und danach arabische Schriftzeichen mit religiösen Botschaften im Haus hinterlassen haben. Vor dem Heilbronner …
Musste Frau aus religiösen Gründen sterben? 
56 Schnäpse: Barbesitzer nach tödlichem Wettsaufen verurteilt
Clermont-Ferrand - Weil der Mann hinter der Theke nicht einschritt, hat ein Mann in Frankreich 56 Schnäpse geext. Der Bar-Rekord war ihm damit zwar sicher - sein Tod …
56 Schnäpse: Barbesitzer nach tödlichem Wettsaufen verurteilt
Mann (21) erwürgt Mutter und lässt das Baby im Stich
Wuppertal - Drama in einem Wuppertaler Mehrfamilienhaus: Neben der Leiche einer 20-jährigen Mutter liegt ihr schreiendes, drei Monate altes Baby. Die Obduktion ergibt, …
Mann (21) erwürgt Mutter und lässt das Baby im Stich
Heftige Schneefälle sorgen in Spanien für Chaos
Valencia - Rund 2000 Menschen haben im Osten Spaniens die Nacht zum Freitag bei eisigen Temperaturen auf einer eingeschneiten Autobahn verbracht.
Heftige Schneefälle sorgen in Spanien für Chaos

Kommentare