Wechsel von Goretzka zum FC Bayern perfekt 

Wechsel von Goretzka zum FC Bayern perfekt 
Das Polizeifoto zeigt sichergestellte 200-Euro-Blüten in Wuppertal. Foto: Polizei Wuppertal

Bande bringt bundesweit 200-Euro-Blüten in Umlauf

Wuppertal (dpa) - Eine Falschgeldbande bringt derzeit exzellent gefälschte 200-Euro-Blüten bundesweit in Umlauf. Das haben Staatsanwaltschaft und Polizei am Freitag in Wuppertal mitgeteilt.

Der Polizei sei es dort nach Hinweisen von Geschäftsleuten in der vergangenen Woche gelungen, eine 29-jährige Frau festzunehmen. Bei ihr seien in einer präparierten Handtasche 20 falsche 200er-Scheine versteckt gewesen. Die Blüten seien chemisch behandelt, so dass gängige Tests zur Falschgelderkennung fehlschlagen würden.

Die 29-Jährige sei als ausländische Geschäftsfrau aufgetreten und habe das Falschgeld mit einer ausgeklügelten Masche in Umlauf gebracht: In kleineren Geschäften habe sie Waren für unter 30 Euro kaufen wollen und dann behauptet, nicht mehr genügend Euro zu haben. Sie habe britische Pfund-Noten angeboten, bis sich "doch noch" ein 200-Euro-Schein im Portemonnaie fand.

Durch den Trick sei die kritische Haltung der Verkäufer gegenüber der großen Banknote verringert worden. Im präparierten Portemonnaie der Frau seien bei der Festnahme mehrere tausend Euro echtes Geld gewesen - vermutlich Rückgeld. Bislang seien ihr Taten in Hamburg und Moers in Nordrhein-Westfalen zugeordnet worden.

Pm von Polizei und Staatsanwaltschaft mit Fotos

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Orkantief „Friederike“: Weitere Tote in Sachsen-Anhalt - Bahnverkehr läuft wieder an
Das zum Orkan hochgestufte Sturmtief „Friederike“ hat in Deutschland acht Menschen das Leben gekostet und eine Schneise der Verwüstung hinterlassen. Alle aktuellen …
Orkantief „Friederike“: Weitere Tote in Sachsen-Anhalt - Bahnverkehr läuft wieder an
Auto fährt an der Copacabana in eine Menschenmenge
Rio de Janeiro (dpa) - Auf der Strandpromenade an der Copacabana in Rio de Janeiro ist ein Fahrzeug in eine Menschenmenge gefahren.
Auto fährt an der Copacabana in eine Menschenmenge
Klimabehörden: 2017 war unter den drei wärmsten Jahren
Der Trend hält an: Auch 2017 war unter den drei wärmsten Jahren seit Beginn der Messungen. Zwar hält 2016 weiter den Rekord, aber 2017 macht den Forschern besondere …
Klimabehörden: 2017 war unter den drei wärmsten Jahren
Urteil über Waffenhändler vom Münchner Amoklauf erwartet
Nach knapp fünf Monaten geht der Prozess gegen den Waffenlieferanten vom Münchner Amoklauf in die Zielgerade. Auch wenn viele Fragen offen blieben: Ein Urteil ist in …
Urteil über Waffenhändler vom Münchner Amoklauf erwartet

Kommentare