Auch in Deutschland aktiv

Bande von Frauenhändlern  ausgehoben

Madrid - Die spanische Polizei hat eine Frauenhändlerbande ausgehoben, die unter anderem auch in Deutschland und in der Schweiz aktiv war.

Bei der Aktion seien auf der Kanareninsel Lanzarote 16 Menschen - 14 Rumänen und zwei Spanier - festgenommen worden, teilte die Polizei am Freitag mit. Außerdem seien mehrere Bankkonten gesperrt sowie Bargeld, Rauschgift und Waffen beschlagnahmt worden. Der Bandenchef sei auf der Flucht.

Der aus Rumänien stammende Chef habe per Webcam seine zahlreichen Bordelle auf den Kanarischen und den Balearen-Inseln, an der spanischen Mittelmeerküste sowie in verschiedenen Städten in Deutschland und der Schweiz kontrolliert, hieß es. Die Bande habe vor allem Frauen aus Rumänien, aber auch aus anderen Ländern Osteuropas unter falschen Versprechungen ins Ausland gelockt und dann zum Teil auch mit Gewalt zur Ausübung der Prostitution gezwungen. Die Ermittlungen waren im vergangenen Oktober aufgenommen worden, nachdem zwei Opfer aus Rumänien auf Lanzarote Anzeige erstattet hatten.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Musste Frau aus religiösen Gründen sterben? 
Heilbronn - Er soll eine schlafende Seniorin getötet und danach arabische Schriftzeichen mit religiösen Botschaften im Haus hinterlassen haben. Vor dem Heilbronner …
Musste Frau aus religiösen Gründen sterben? 
56 Schnäpse: Barbesitzer nach tödlichem Wettsaufen verurteilt
Clermont-Ferrand - Weil der Mann hinter der Theke nicht einschritt, hat ein Mann in Frankreich 56 Schnäpse geext. Der Bar-Rekord war ihm damit zwar sicher - sein Tod …
56 Schnäpse: Barbesitzer nach tödlichem Wettsaufen verurteilt
Mann (21) erwürgt Mutter und lässt das Baby im Stich
Wuppertal - Drama in einem Wuppertaler Mehrfamilienhaus: Neben der Leiche einer 20-jährigen Mutter liegt ihr schreiendes, drei Monate altes Baby. Die Obduktion ergibt, …
Mann (21) erwürgt Mutter und lässt das Baby im Stich
Heftige Schneefälle sorgen in Spanien für Chaos
Valencia - Rund 2000 Menschen haben im Osten Spaniens die Nacht zum Freitag bei eisigen Temperaturen auf einer eingeschneiten Autobahn verbracht.
Heftige Schneefälle sorgen in Spanien für Chaos

Kommentare