+
Mitglieder der Rockergruppe "Bandidos" fahren am Samstag bei Altefaehr auf ihren Motorrädern ueber die Rügenbruecke von Stralsund zum Hafen von Altefähr auf die Insel Rügen zu einer Seebestattung des Vizepraesidenten der Gruppe

Ein Mann schwer verletzt

Unfall bei Bandidos-Trauerfeier

Rügen - 360 Bandidos-Rocker aus ganz Deutschland sind am Samstag zur Bestattung eines ihrer Anführer nach Rügen gekommen. Bei der Anreise kam es zu einem Unfall mit einem Schwerverletzten.

Der Vizepräsident des Bandido-Chapters Rügen war am 30. Juni in Hardebek in Schleswig-Holstein bei einem Autounfall ums Leben gekommen. Nach Polizeiangaben nahmen an der Seebestattung an der Ostsee rund 360 Rocker und Familienangehörige teil. Zuvor hatte es auf der Rügenbrücke im Trauer-Konvoi mit 80 Motorrädern von Stralsund nach Altefähr einen Unfall gegeben. Ein 26 Jahre alter Däne sei schwer verletzt worden. Die Polizei war mit rund 30 Beamten im Einsatz.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Urteil im Mordprozess wegen Autorennens in Berlin
Zwei Männer rasen mit ihren aufgemotzten Sportwagen durch die Nacht. Sie fahren ein Rennen - bis es knallt und ein dritter Mann tot ist. Rund ein Jahr nach diesem …
Urteil im Mordprozess wegen Autorennens in Berlin
Ermittlungen gegen Polizisten nach Schuss in Heidelberg
Heidelberg - Nachdem ein Student in Heidelberg mit einem Auto in eine Menschengruppe gerast war und dann mit einem Messer geflüchtet war, wurde er von einem Polizisten …
Ermittlungen gegen Polizisten nach Schuss in Heidelberg
Kunterbunter Karneval landauf, landab
Schon vor Rosenmontag sind die Freunde des Karnevals so richtig auf Touren. Die Sicherheit wird stets großgeschrieben - sogar Müllcontainer kommen als Schutz zum Einsatz.
Kunterbunter Karneval landauf, landab
In Nigeria entführte deutsche Archäologen wieder frei
Abuja- Nach mehreren bangen Tagen können sie aufatmen: Zwei entführte deutsche Archäologen sind von ihren Kidnappern in Nigeria freigelassen worden. Kamen sie nach …
In Nigeria entführte deutsche Archäologen wieder frei

Kommentare