+
Die Behörden verschärften die Sicherheitsvorkehrungen an den Touristenattraktionen der Stadt, vor allem solche, die von Chinesen besucht werden. Foto: Ritchie B. Tongo

Bangkoks Polizei fahndet jetzt auch nach verdächtiger Frau

Die Drahtzieher des tödlichen Attentats in Bangkok haben keine Verbindungen zu internationalen Terroristen, das behauptet die Polizei inzwischen. Der Hauptverdächtige ist wie vom Erdboden verschluckt. Hat er sich ins Ausland abgesetzt?

Bangkok (dpa) - Bei den Ermittlungen zu dem blutigen Bombenanschlag in Bangkok sucht die Polizei nun auch eine junge Frau. Das sagte Polizeisprecher Prawut Thavornsiri am Donnerstag der Deutschen Presse-Agentur.

Die Frau ist ebenfalls auf dem Video einer Überwachungskamera zu sehen. Sie scheint den Hauptverdächtigen, einen Mann, der am Tatort einen Rucksack deponierte, vor Blicken abschirmen zu wollen. Nach Angaben von Prawut meldete sich auch der Fahrer, der diesen Mann zum Tatort brachte.

Über den Inhalt seiner Aussage konnte er zunächst keine Angaben machen. Bei dem Anschlag am Montagabend waren 20 Menschen ums Leben gekommen und mehr als 120 verletzt worden. Unter den Opfern waren viele Ausländer.

Überwachungsvideo auf BBC-Webseite

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Braut lässt sich für Hochzeit umstylen - danach ist sie nicht wiederzuerkennen
Ihre Haare hatten seit Jahren keinen Friseur mehr gesehen: Bis zu an die Hüften reichte die kaputte Mähne der zukünftigen Braut Holly. Make Up war ein Fremdwort für sie. …
Braut lässt sich für Hochzeit umstylen - danach ist sie nicht wiederzuerkennen
Ist Cäciele mit ihrem Betreuer durchgebrannt? Große Sorge um vermisste 14-Jährige
Wo ist die 14-jährige Cäciele nur abgeblieben? Die Polizei Rostock sucht nach ihr - sie wurde zuletzt in einer Wohngruppe in Grevesmühlen gesehen. Gleichzeitig wurde …
Ist Cäciele mit ihrem Betreuer durchgebrannt? Große Sorge um vermisste 14-Jährige
Wohl alle Insassen tot: Iranische Rettungskräfte sichten Flugzeugwrack
Nach dem Absturz einer Passagiermaschine im Iran haben Suchtrupps am Dienstag das Flugzeugwrack im Sagros-Gebirge gefunden.
Wohl alle Insassen tot: Iranische Rettungskräfte sichten Flugzeugwrack
Forscher simulieren in der Wüste Leben auf dem Mars
Tel Aviv (dpa) - Israelische Forscher haben in der Negev-Wüste vier Tage lang die Lebensbedingungen auf dem Mars simuliert. Die sechs Wissenschaftler bewegten sich in …
Forscher simulieren in der Wüste Leben auf dem Mars

Kommentare