+
Dieser Deutsche ist in Bangkok aus dem Flughafen-Knast geflohen

Bangkok

Bangkok: Deutscher flieht aus Flughafen-Knast

Bangkok - Ein in Australien unter Raubverdacht festgenommener Deutscher ist nach Medienberichten am Flughafen von Bangkok aus dem Polizeigewahrsam geflohen.

Ein Deutscher ist bei seiner Abschiebung aus Australien auf dem Flughafen in Bangkok geflohen. Der 25-Jährige sei durch einen Notausgang im Transitbereich aus dem Flughafengebäude verschwunden, bestätigte die Flughafenbehörde am Montag.

Der Mann hatte nach Polizeiangaben seine Haftstrafe wegen Raubes in Australien abgesessen und sollte von Brisbane nach Frankfurt gebracht werden. Er sei auf dem Flug mit Zwischenlandung in Bangkok eskortiert worden. Dort sei er am 15. Mai verschwunden. „Wir wissen nicht, warum er geflohen ist“, sagte ein Polizeisprecher. Nach Informationen der „Bangkok Post“ wurde der Mann auch in Deutschland mit Haftbefehl gesucht. Den Herkunftsort des Mannes kannte die Polizei nicht.

Seine Wächter schliefen ein - er nutzte die Gelegenheit

Die Maschine aus Brisbane sei um 20 Uhr gelandet, berichtete die Zeitung weiter. Der geplante Anschlussflug um 23 Uhr habe sich um neun Stunden verzögert. Die australischen Begleiter seien eingeschlafen und der Deutsche habe die Situation zur Flucht genutzt. Die thailändische Polizei hat einen Fahndungsaufruf mit einem Porträt des Mannes gestartet. Sein Vergehen: illegale Einreise.

dpa

Die irrsten wahren Geschichten der Welt

Die irrsten wahren Geschichten der Welt

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Sturmtief „Friederike“ mit Böen bis Orkanstärke - Schulen in Hof bleiben zu
Wetterexperten erwarten vom anrückenden Sturmtief „Friederike“ nichts Gutes. Es muss mit Orkanböen bis zu 120 km/h gerechnet werden. Alle aktuellen Entwicklungen im …
Sturmtief „Friederike“ mit Böen bis Orkanstärke - Schulen in Hof bleiben zu
Selfie mit geklautem Handy - Polizei fahndet mit diesem Foto nach Einbrecher
Die Berliner Polizei fahndet mit Selfie-Fotos nach einem Einbrecher. Die Bilder konnten die Ermittler von einem bei dem Einbruch gestohlenen Handy herunterladen.
Selfie mit geklautem Handy - Polizei fahndet mit diesem Foto nach Einbrecher
Mindestens zehn Tote bei Doppel-Selbstmordanschlag in Nigeria
Bei einem Doppel-Selbstmordanschlag auf einem belebten Markt im nigerianischen Maiduguri im Nordosten des Landes sind am Mittwoch mindestens zehn Menschen getötet worden.
Mindestens zehn Tote bei Doppel-Selbstmordanschlag in Nigeria
Frau auf Rückweg vom Strand vergewaltigt: Polizei greift zu drastischem Mittel  
Die Polizei auf Rügen hat nach der Vergewaltigung einer Urlauberin aus Sachsen zu einer drastischen Maßnahme gegriffen.
Frau auf Rückweg vom Strand vergewaltigt: Polizei greift zu drastischem Mittel  

Kommentare