+
Das Auswärtige Amt schließt weitere gewaltsame Auseinandersetzungen in Bangkok nicht aus.

Unruhen: Regierung rät von Bangkok-Reisen ab

Berlin -  Angesichts der angespannten Lage in Thailand rät das Auswärtige Amt (AA) in Berlin von Reisen in die Hauptstadt Bangkok ab.

Lesen Sie dazu auch:

Bangkok: Granaten explodieren bei Demo

“Vor dem Hintergrund andauernder politischer Proteste und der daraus resultierenden unübersichtlichen Sicherheitslage wird von nicht unbedingt notwendigen Reisen nach Bangkok derzeit abgeraten“, teilte das AA am Freitag in seinen Reisehinweisen für das südostasiatische Land mit. Weitere gewaltsame Auseinandersetzungen seien nicht auszuschließen.

Keine Probleme gibt es bislang mit Phuket und den Tourismusregionen im Süden des Landes. “Die Tourismusregionen außerhalb Bangkoks sind von den Demonstrationen derzeit nicht betroffen“, heißt es in den Reisehinweisen. “Die Nutzung des Bangkoker Flughafens als Transitflughafen für Flüge innerhalb Thailands oder ins Ausland ist nicht beeinträchtigt.“

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Immer weniger Spermien bei europäischen Männern
Steckt die moderne Welt in einer "Spermienkrise"? Forscher zählen bei Männern immer weniger Spermien. Direkte Rückschlüsse auf die Fruchtbarkeit erlaubt das zwar nicht. …
Immer weniger Spermien bei europäischen Männern
Unbekannter schubst 18-Jährige auf einfahrende U-Bahn zu
Dieser Fall macht einmal mehr sprachlos: Ein Mann hat in einem Kölner U-Bahnhof eine arglose 18-jährige Touristin in Richtung einer einfahrenden Straßenbahn gestoßen. …
Unbekannter schubst 18-Jährige auf einfahrende U-Bahn zu
Nach G20-Krawallen: Sechzehn Chaoten schon wieder frei
Im Zusammenhang mit den Ausschreitungen am Rande des G20-Gipfels sitzen nach Angaben eines Hamburger Gerichtssprechers von Dienstag noch 35 überwiegend junge Männer in …
Nach G20-Krawallen: Sechzehn Chaoten schon wieder frei
Kettensägen-Angreifer Franz W. ist gefasst!
Am Montagvormittag hat ein Obdachloser mit einer Kettensäge fünf Menschen angegriffen und verletzt. Die Innenstadt war stundenlang abgeriegelt, nun hat die Polizei den …
Kettensägen-Angreifer Franz W. ist gefasst!

Kommentare