+
Das Auswärtige Amt schließt weitere gewaltsame Auseinandersetzungen in Bangkok nicht aus.

Unruhen: Regierung rät von Bangkok-Reisen ab

Berlin -  Angesichts der angespannten Lage in Thailand rät das Auswärtige Amt (AA) in Berlin von Reisen in die Hauptstadt Bangkok ab.

Lesen Sie dazu auch:

Bangkok: Granaten explodieren bei Demo

“Vor dem Hintergrund andauernder politischer Proteste und der daraus resultierenden unübersichtlichen Sicherheitslage wird von nicht unbedingt notwendigen Reisen nach Bangkok derzeit abgeraten“, teilte das AA am Freitag in seinen Reisehinweisen für das südostasiatische Land mit. Weitere gewaltsame Auseinandersetzungen seien nicht auszuschließen.

Keine Probleme gibt es bislang mit Phuket und den Tourismusregionen im Süden des Landes. “Die Tourismusregionen außerhalb Bangkoks sind von den Demonstrationen derzeit nicht betroffen“, heißt es in den Reisehinweisen. “Die Nutzung des Bangkoker Flughafens als Transitflughafen für Flüge innerhalb Thailands oder ins Ausland ist nicht beeinträchtigt.“

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Starkes Erdbeben vor Alaska - befürchteter Tsunami blieb aus
Ein starkes Seebeben im Pazifik versetzt Menschen in Alaska in Angst. Behörden raten zur Flucht auf Anhöhen. Stunden später die Entwarnung: Die gefürchtete Welle ist …
Starkes Erdbeben vor Alaska - befürchteter Tsunami blieb aus
Vier Tote nach Zusammenstoß von Hubschrauber und Flugzeug
Ein Rettungshubschrauber und ein Sportflugzeug krachen im Flug ineinander. Alle vier Insassen sterben. Die Unglücksursache liegt im Dunkeln - bis sie ermittelt ist, wird …
Vier Tote nach Zusammenstoß von Hubschrauber und Flugzeug
Jetstream Schuld an Extremwetterlagen
Genf (dpa) - Orkan "Friederike" wütet in Deutschland und Nachbarländern, die Alpen versinken im Schnee: eine der Hauptursachen für das extreme Wetter der …
Jetstream Schuld an Extremwetterlagen
Raser in skurrilem Gefährt: Rollstuhl-Fahrer mit 50 km/h unterwegs - Polizei muss ihn stoppen
So einen Raser hat die Polizei im rheinischen Wesel noch nie gestoppt: Mit einem frisierten Elektro-Rollstuhl kurvte ein 65-Jähriger am Bahnhof der Stadt herum - mit 50 …
Raser in skurrilem Gefährt: Rollstuhl-Fahrer mit 50 km/h unterwegs - Polizei muss ihn stoppen

Kommentare