+
10. September: Feuerwehrleute vor dem verwüsteten Fabrikgebäude im Industriegebiet Tongi nördlich von Dhaka. Foto: epa/str

34 starben in den Flammen

Bangladesch-Brandkatastrophe: Fabrikbesitzer untergetaucht

Schon wieder sind in einer Fabrik in Bangladesch Dutzende Menschen gestorben. Es hat sich in dem Land viel für den Arbeiterschutz getan. Aber hinter den Kulissen lauern immer noch zahlreiche Gefahren.

Dhaka (dpa) - Nach einem Brand und mehr als 30 Toten in einer Verpackungsfabrik in Bangladesch ist der Fabrikbesitzer untergetaucht. Das bestätigte der Chefverwalter des betroffenen Distrikts, S. M. Alam.

Zuvor hatte der Vater eines Opfers den Fabrikbesitzer und sieben weitere Verdächtige wegen fahrlässiger Tötung angezeigt.

Am Samstagmorgen vor einer Woche war in einem vierstöckigen Fabrikgebäude im Industriegebiet Tongi, rund 20 Kilometer nördlich der Hauptstadt Dhaka, nach einer Explosion ein Feuer ausgebrochen. Das Gebäude stürzte schließlich ein. Insgesamt 34 Menschen kamen laut Behördenangaben ums Leben, weitere 34 befanden sich am Freitag noch im Krankenhaus.

In der Fabrik des Unternehmens Tompaco Foils wurden Verpackungen für Tabak und andere Konsumgüter hergestellt. Zu den Kunden gehörten auch internationale Konzerne wie British American Tobacco und Nestlé.

Liste der Kunden von Tampaco Foils

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Wetter in Deutschland: Gewitter und Starkregen - So heftig trifft uns der Temperatursturz 
Wie wird das Wetter in Deutschland? Noch ein paar sonnige und heiße Tage sind angesagt - doch dann kommt ein Temperatursturz. Der Wetterwechsel wird turbulent.
Wetter in Deutschland: Gewitter und Starkregen - So heftig trifft uns der Temperatursturz 
Schlimmer Vorfall an Bushaltestelle: 18-Jähriger schnappt sich mehrere junge Frauen
Was an einer Bushaltestelle passiert ist, versetzt viele Menschen in der Stadt in Angst. Mehrere hilflose Frauen fielen einem 18-Jährigen zum Opfer, die Polizei …
Schlimmer Vorfall an Bushaltestelle: 18-Jähriger schnappt sich mehrere junge Frauen
Mann geht in Hauptbahnhof - sofort sticht Irrer mit Messer zu
Diese Nachricht dürfe viele Pendler schockieren: Im Frankfurter Hauptbahnhof hat ein Irrer einen Unbeteiligten völlig grundlos niedergestochen.
Mann geht in Hauptbahnhof - sofort sticht Irrer mit Messer zu
VW Golf GTI geschrottet: Polizei hat eine entscheidende Frage zu klären
Dieser VW Golf GTI stellt die Polizei vor ein Rätsel - Die Beamten bitten die Öffentlichkeit jetzt um Hilfe.
VW Golf GTI geschrottet: Polizei hat eine entscheidende Frage zu klären

Kommentare