Dann flüchtete er ohne Beute

Bankräuber fesselt zwei Angestellte

Braunschweig - Ein Banküberfall hat am Freitagmorgen die Polizei im niedersächsischen Hillerse in Atem gehalten.

Vor der Öffnung der Sparkasse lauerte der Täter zwei Angestellten auf und zwang sie, mit ihm in die Bank zu gehen. An Geld kam der Mann aber nicht, weil sich der Tresor nicht öffnen ließ, wie die Polizei in Gifhorn mitteilte. Der Bankräuber fesselte die beiden Angestellten. Als er die am Tatort eintreffenden Polizisten bemerkte, ergriff er die Flucht.

Kurz danach wurde er in einer Kleingartenkolonie festgenommen. Die Bankmitarbeiter hätten befreit werden können und seien wohlauf.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Nach Schüssen an High School in Kentucky: Zwei Tote, mehrere Verletzte
Nach Schüssen an einer Schule in Kentucky sind am Dienstag zwei Menschen ums Leben gekommen.
Nach Schüssen an High School in Kentucky: Zwei Tote, mehrere Verletzte
Bluttat an Gesamtschule: Neue erschreckende Details zum Täter
Drama im nordrhein-westfälischen Lünen: Am Dienstagmorgen soll ein 15-Jähriger einen Mitschüler (14) an einer Gesamtschule getötet haben. Die Hintergründe sind noch …
Bluttat an Gesamtschule: Neue erschreckende Details zum Täter
Kaiserschnitt-Folgen: Weniger Inkontinenz, mehr Fehlgeburten
Die Zahl der Kaiserschnitte nimmt seit einigen Jahren weltweit zu. Das hat für Mütter und Babys Vor- und Nachteile. Welche das sind, haben Wissenschaftler …
Kaiserschnitt-Folgen: Weniger Inkontinenz, mehr Fehlgeburten
Starkes Erdbeben vor Alaska - befürchteter Tsunami blieb aus
Ein starkes Seebeben im Pazifik versetzt Menschen in Alaska in Angst. Behörden raten zur Flucht auf Anhöhen. Stunden später die Entwarnung: Die gefürchtete Welle ist …
Starkes Erdbeben vor Alaska - befürchteter Tsunami blieb aus

Kommentare