Banküberfall: Räuber fordert drei Euro

Berlin - Als der Räuber die Bank stürmte, staunten die Angestellten nicht schlecht: Der Mann verlangte nur bescheidene drei Euro. Trotzdem muss er jetzt mit einer heftigen Strafe rechnen.

Der 36-Jährige Räuber war mit einer Holzlatte bewaffnet, als er die Sparkassen-Filiale in Berlin stürmte. Der Überfall lief allerding kurios ab: Der Mann ging an den Schalter und verlangte lediglich drei Euro von den verdutzten Angestellten.

Beim Versuch zu flüchten wurde er von einem Wachmann aufgehalten und anschließend der Polizei übergeben. Wie die Nachrichtenagentur dapd berichtet wird trotz des so geringen Betrags, gegen ihn wegen schweren Raubes ermittelt.

nam/dapd

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Currywurst bleibt Nummer Eins in der Kantine
Düsseldorf (dpa) - Trotz aller Bemühungen um gesunde Ernährung bleibt die Currywurst mit Pommes frites das Lieblingsessen der Deutschen in der Betriebskantine.
Currywurst bleibt Nummer Eins in der Kantine
Saatgut-Depot in der Arktis in Gefahr
Hier im Eis sollten zig millionen Pflanzensamen sicher lagern, für den Fall der Fälle. Jetzt ist das Depot selbst vom Klimawandel bedroht.
Saatgut-Depot in der Arktis in Gefahr
Qualität der Badegewässer in Deutschland bleibt hoch
Etwa 2300 Badestellen in der Bundesrepublik listet der neue Bericht zur Qualität der europäischen Badegewässer auf. Lediglich fünf davon bekommen die Beurteilung …
Qualität der Badegewässer in Deutschland bleibt hoch
Trotz gefühltem Wohlstand: Deutsche haben immer mehr Angst
Dem Großteil der Menschen in Deutschland geht es nach eigenem Empfinden wirtschaftlich gut. Aber die Menschen haben zugleich immer mehr Angst vor der Zukunft. Wie passt …
Trotz gefühltem Wohlstand: Deutsche haben immer mehr Angst

Kommentare