+
Donald Trump and Melania Trump am Abend vor der Amtseinführung.

„Wir müssen es nicht mit ansehen“

Bar zeigt statt Trumps Vereidigung niedliche Tiervideos

New York - Als Kontrastprogramm zur Vereidigung von Donald Trump als US-Präsident will eine New Yorker Bar am Freitag niedliche Tiervideos zeigen.

„Es wird passieren, aber wir müssen es nicht mit ansehen“, heißt es in der Ankündigung der Hinterlands Bar im Stadtteil Brooklyn zur Zeremonie vor dem Kapitol in Washington. 

Statt der stundenlangen Live-Übertragung, die Millionen Menschen weltweit verfolgen werden, zeige die Bar über 15 Stunden auf zwei Fernsehern „niedliche Tiere“. Die Zusammenstellung von Internet-Videos bestehe aus Empfehlungen von Gästen, den Betreibern und deren Bekanntenkreis.

Die Vereidigung wird stattfinden, ob wir wollen oder nicht“, sagte eine Mitarbeiterin der Deutschen Presse-Agentur am Donnerstag. „Wir zeigen niedliche Tiervideos von Kätzchen und Baby-Elefanten.“ 

Die TV-Debatten im Wahlkampf habe die Bar zwar gezeigt. Aber anders als bei der Vereidigung Barack Obamas, die Freude und Hoffnung gemacht habe, würden diese Gefühle bei der Zeremonie am Freitag nun „in den Erdboden gestampft“. 

Trump sei ja ohnehin auf der Titelseite jedes Magazins zu sehen. „Wir wollen einfach Zeit mit unseren Freunden verbringen und über Kätzchen lachen, die in Löcher fallen.“

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Immer mehr Drohnen-Vorfälle an Flughäfen
Düsseldorf (dpa) - Flugzeugpiloten werden im deutschen Luftraum immer häufiger durch Drohnen behindert.
Immer mehr Drohnen-Vorfälle an Flughäfen
Puerto Rico bereitet sich auf Hurrikan "Maria" vor
Langsam bewegt sich "Maria" Richtung Nordwest. Der Hurrikan könnte Puerto Rico im Laufe des Mittwochs erreichen. Die Insel ist gewappnet - so weit das möglich ist.
Puerto Rico bereitet sich auf Hurrikan "Maria" vor
Experten entschärfen Weltkriegsbombe am Frankfurter Flughafen
Fünf Hotels geräumt, die A3 gesperrt: Erneut wurde am Frankfurter Flughafen eine Weltkriegsbombe gefunden. Probleme bei der Entschärfung machte der explosive Fund in der …
Experten entschärfen Weltkriegsbombe am Frankfurter Flughafen
Kranich-Linie Lufthansa schützt keine Kraniche mehr
Der Kranich prangt auf dem Seitenruder der Lufthansa-Flotte. Seit Jahren engagiert sich der Konzern auch beim Schutz der Tiere. Damit ist jetzt Schluss.
Kranich-Linie Lufthansa schützt keine Kraniche mehr

Kommentare