+
Polizeiabsperrung vor dem Cafe 56 an der Erlenstrasse in Basel

Keine Angaben zum Motiv

Fahndung nach Todesschüssen nahe deutsch-schweizerischer Grenze

Basel - Zwei Männer sind erschossen, zwei Täter mit Schusswaffen flüchtig. Die Schweizer Polizei fahndet in Basel mit Hochdruck nach den Tätern. Flüchteten sie nach Deutschland?

Nach den tödlichen Schüssen auf zwei Gäste einer Bar in Basel hat die Schweizer Polizei am Freitag die Opfer identifiziert. Nach den beiden Tätern werde noch gefahndet, sagte der Sprecher der Staatsanwaltschaft, Peter Gill. Der Überfall fand nur wenige hundert Meter hinter der deutschen Grenze statt. Die Grenzbehörden seien informiert worden, sagte Gill. Zur Zusammenarbeit mit deutschen Polizeistellen wollte er sich nicht äußern. Auch zu möglichen Tatmotiven machten die Ermittler zunächst keine Angaben.

Bei den Opfer handelt es sich nach Angaben der Staatsanwaltschaft um albanische Staatsangehörige im Alter von 28 und 39 Jahren. Ein 24-jähriger Landsmann sei angeschossen worden, aber außer Lebensgefahr. Aufgrund mehrerer Hinweise gehe die Polizei davon aus, dass es sich bei den Tätern um Ausländer handele, so Gill.

Die Täter waren am Donnerstagabend in der Bar „Café 56“ aufgetaucht und hatten umgehend geschossen. Sie hätten das Lokal sofort wieder verlassen und seien zu Fuß in Richtung Badischer Bahnhof in Basel geflüchtet.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Vater soll seinen Babys Rippen, Beine und Arme gebrochen haben
In Nordhessen hat ein Vater offenbar seine wehrlosen Kinder misshandelt. Dabei handelt es sich um ein Zwillingspaar, dass vermutlich auf sehr schmerzhafte Weise gequält …
Vater soll seinen Babys Rippen, Beine und Arme gebrochen haben
Oberlandesgericht bestätigt Freispruch von Tierschützern
Jubel bricht aus im Gerichtssaal, als der Vorsitzende Richter den Freispruch von drei Tierschützern bestätigt. Aus deren Sicht ist das ein Urteil "mit Signalwirkung".
Oberlandesgericht bestätigt Freispruch von Tierschützern
Deutschem droht Todesstrafe auf Bali
Eine Sturmhaube über dem Gesicht und einen orangefarbenen Overall trägt der Deutsche auf dem Weg zu einer Pressekonferenz. Die Polizei erhebt schwere Vorwürfe gegen den …
Deutschem droht Todesstrafe auf Bali
73-Jährige tot aufgefunden - Sohn unter Tatverdacht
Eine 73-Jährige wurde tot in ihrem Haus im Saarland gefunden. Die Polizei geht von einem Verbrechen aus und hat den Sohn der Frau als dringend tatverdächtig festgenommen.
73-Jährige tot aufgefunden - Sohn unter Tatverdacht

Kommentare