+
Der Batman-Killer James Holmes wollte wissen, wie der neue "Batman"-Film ausgeht.

Seltsame Frage im Knast

Batman-Killer: "Wie endet der Film?"

Aurora - James Holmes lassen die Folgen seiner Tat offenbar kalt. Nachdem er 12 Menschen bei der Premiere des neuen "Batman"-Films getötet hat, lebt er auch im Gefängnis weiter in seiner irren Scheinwelt.

"Hast du den Film gesehen?", soll der Batman-Killer einen Gefängniswärter im "Arapahoe County Detention Center" vergangenen Dienstag gefragt haben. Doch damit nicht genug. Der inhaftierte Killer wollte laut New York Daily News auch noch wissen, wie der neue "Batman"-Film endet. Selbst als der Wärter nicht antworten wollte, ließ er nicht locker und fragte ihn erneut.

Laut eines Zeugen, habe James versucht dabei ernsthaft neugierig zu wirken: "Es war als ob er keine Ahnung hatte, was falsch an dem war, was er sagte. Es war krank."

Trauer nach Kino-Attentat

Trauer nach Kino-Attentat

Der 24 Jahre alte Ex-Student Holmes wird beschuldigt, während der Mitternachtspremiere des neuen Batman-Films „The Dark Knight Rises“ in der Nacht zum Freitag wahllos ins Kino-Publikum geschossen zu haben. 12 Menschen starben, 58 wurden verletzt.

ikr

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Deutsches Playmate löst FBI-Ermittlungen aus
Die Verlockung für das Model-Angebot aus New York war groß für das deutsche Playmate Tanja Brockmann. Doch die Aktion endete mit einer FBI-Ermittlung.
Deutsches Playmate löst FBI-Ermittlungen aus
Anklagen im Freiburger Missbrauchsfall? „Wird kein halbes Jahr vergehen“
Im Fall des jahrelang missbrauchten Jungen aus Freiburg ist laut Angaben der Staatsanwaltschaft recht bald mit den möglichen Anklagen zu rechnen. Weitere Informationen …
Anklagen im Freiburger Missbrauchsfall? „Wird kein halbes Jahr vergehen“
Schulbus mit Kindern kracht in Hauswand
Ein Schulbus kommt in der Nähe von Heidelberg von der Straße ab und fährt in eine Hauswand. Viele Kinder werden bei dem Unfall verletzt.
Schulbus mit Kindern kracht in Hauswand
Ölteppiche breiten sich nach "Sanchi"-Untergang im Meer aus
Peking (dpa) - Nach dem Untergang des Tankers "Sanchi" im Ostchinesischen Meer breiten sich mehrere Ölteppiche aus.
Ölteppiche breiten sich nach "Sanchi"-Untergang im Meer aus

Kommentare