+
Seien Sie bei der Bauabnahme pingelig und überprüfen Sie jedes Detail.

Bauabnahme: so sichern Sie sich ab

Wer ein Haus baut, möchte so schnell wie möglich in die eigenen vier Wände einziehen. Zuvor steht aber noch die Bauabnahme an – und damit oft die letzte Chance, um Baumängel problemlos beheben zu lassen. Lesen Sie hier, was Sie als Bauherr beachten müssen, um Ihre Rechte nicht zu vergeben.

Als Auftraggeber sind Sie laut Bauvertrag dazu verpflichtet, den fertigen Bau abzunehmen, also festzustellen, ob keine wesentlichen Mängel vorliegen. Ist alles in Ordnung, erklären Sie damit, dass das Bauunternehmen seiner Pflicht nachgekommen ist und das Haus vertragsgemäß errichtet hat.

Mit der Bauabnahme endet der Bauvertrag, gleichzeitig beginnt die Gewährleistungsfrist. Sie regelt gesetzlich, dass das Bauunternehmen für Reparaturen an Schwachstellen aufkommen muss, die Sie bei der Abnahmebegehung nicht sehen konnten oder aus Unachtsamkeit übersehen haben.

Mit der Gewährleistung kehrt sich jedoch die Beweislast um: Während der Bauphase muss das Bauunternehmen belegen, dass seine Leistung mängelfrei ist. Nachdem Sie das Gebäude abgenommen haben, sind Sie als Bauherr in der Pflicht, die Fehler nachzuweisen.

Die Bauabnahme hat eine enorme rechtliche Bedeutung. Unterschreiben Sie sie deshalb nicht vorschnell, sondern bereiten Sie sich gründlich auf die Begehung vor. Im Internet finden Sie zum Beispiel hilfreiche Informationen zur Gewährleistung oder Checklisten für die Abnahme. Die wichtigsten Punkte und Tipps, auf die Sie achten sollten, haben wir hier für Sie zusammengefasst:

Regelmäßige Baukontrollen durchführen

Begutachten Sie Ihre Baustelle regelmäßig. Manche Baufehler lassen sich zum Zeitpunkt der Endabnahme nicht mehr feststellen. Fehler an den Kellerabdichtungen können zum Beispiel nur beim Rohbau erkannt werden. Es ist deshalb ratsam, nach jedem Bauabschnitt eine Teilabnahme durchzuführen.

Hilfe vom Profi

Für den Laien ist es fast unmöglich, alle Mängel zu erkennen. Denn eine Bauabnahme erfordert viel Fachwissen. Holen Sie sich deshalb Hilfe von Fachleuten. Beauftragen Sie zum Beispiel einen Sachverständigen von einer Prüforganisation wie dem TÜV oder einen ortsansässigen Architekten. Die Kosten für den Experten liegen bei etwa einem Prozent der Bausumme. Sind Sie Mitglied im Verband privater Bauherren, erhalten Sie eine Abnahmebegleitung sogar kostenlos.

Protokoll anlegen

Protokollieren Sie die Bauabnahme unbedingt schriftlich. Seien Sie dabei ruhig kleinlich und notieren Sie jedes Detail. Ein Zeuge oder Fotos bestätigen die Baumängel und können bei einem möglichen späteren Gerichtsprozess hilfreich sein.

Idealerweise unterzeichnet der Bauunternehmer das Protokoll – rechtlich erforderlich ist eine Signatur jedoch nicht. Die Mängel muss er so oder so beheben. Vereinbaren Sie zudem die Fristen für die Beseitigung der Mängel schriftlich.

Abnahme verweigern

Bestehen wesentliche Mängel oder tauchen viele kleine Schäden auf, verweigern Sie die Abnahme. Als erheblich gelten Baufehler, die ein Sicherheitsrisiko darstellen, zum Beispiel wenn die Absturzsicherung am Balkon fehlt. Wesentlich kann ein Mangel aber auch sein, wenn er das Bewohnen des Hauses erheblich beeinträchtigt, relativ hohe Beseitigungskosten entstehen oder Folgeschäden wahrscheinlich sind.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

16 Tote bei Busunglück in Italien
Sie waren in Frankreich und wollten zurück in ihre Heimat Ungarn, als ihr Bus in Italien in Flammen aufgeht. Bei dem tragischen Unglück nahe Verona sterben zahlreiche …
16 Tote bei Busunglück in Italien
Umfrage: Mehrheit für öffentliches Stillen
Berlin - Die Mehrheit der Menschen in Deutschland findet öffentliches Stillen laut einer Umfrage in Ordnung.
Umfrage: Mehrheit für öffentliches Stillen
Todesfalle: 16 Schüler sterben in brennendem Bus nahe Verona
Verona - Bei einem schweren Busunglück nahe Verona in Italien sind 16 Menschen ums Leben gekommen. 39 Reisende seien verletzt worden. Es handelt sich um Schüler aus …
Todesfalle: 16 Schüler sterben in brennendem Bus nahe Verona
Weitere Überlebende aus verschüttetem Hotel gerettet
Am Ort des verschütteten Hotels in Italien ist keine Zeit zu verlieren: Am dritten Tag nach dem schweren Lawinenunglück ziehen Katastrophenhelfer immer noch Überlebende …
Weitere Überlebende aus verschüttetem Hotel gerettet

Kommentare