Notarzt-Einsatz in Laim: Beeinträchtigungen auf der Stammstrecke

Notarzt-Einsatz in Laim: Beeinträchtigungen auf der Stammstrecke

Strafanzeige

Bauarbeiter reißen 4000 Jahre alte Pyramide ab

Lima - Bauarbeiter haben eine Pyramide an der ältesten archäologischen Ausgrabungsstätte in Peru zerstört. Das Bauwerk war um die 4000 Jahre alt.

Die Mitarbeiter von zwei Bauunternehmen hätten mit schwerem Gerät eine sechs Meter hohe Pyramide am Ausgrabungsort El Paraíso niedergerissen, sagte der für das kulturelle Erbe zuständige Vizeminister Rafael Varón am Mittwoch (Ortszeit). Seine Behörde habe Strafanzeige gegen die beiden Firmen erstattet, sagte er.

Nach Angaben des Tourismusministeriums sind die Funde in El Paraíso rund 4000 Jahre alt und entstanden damit noch vor dem Beginn der Inka-Kultur. Erst kürzlich haben Bauarbeiter einen über 2000 Jahre alten Maya-Tempel in Mexiko versehentlich zerstört.

Wecker, Festnetz, CD: 10 Dinge, die vom Aussterben bedroht sind

Wecker, Festnetz, CD: 10 Dinge, die vom Aussterben bedroht sind

AP

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Von wegen wild: Pferdegeschichte wird umgeschrieben
In den Steppen der Mongolei leben seit einigen Jahren wieder Exemplare der fast ausgestorbenen Przewalski-Pferde. Doch eine neue Studie zeigt: Echte Wildpferde sind sie …
Von wegen wild: Pferdegeschichte wird umgeschrieben
Studie: Neandertaler schufen älteste Höhlenkunst
War der Neandertaler ein eher einfacher Zeitgenosse oder ein kunstsinniger Feingeist? Dem modernen Menschen gar ebenbürtig? Neue Funde befeuern die Debatte.
Studie: Neandertaler schufen älteste Höhlenkunst
Vater soll seinen Babys Rippen, Beine und Arme gebrochen haben
In Nordhessen hat ein Vater offenbar seine wehrlosen Kinder misshandelt. Dabei handelt es sich um ein Zwillingspaar, dass vermutlich auf sehr schmerzhafte Weise gequält …
Vater soll seinen Babys Rippen, Beine und Arme gebrochen haben
Oberlandesgericht bestätigt Freispruch von Tierschützern
Jubel bricht aus im Gerichtssaal, als der Vorsitzende Richter den Freispruch von drei Tierschützern bestätigt. Aus deren Sicht ist das ein Urteil "mit Signalwirkung".
Oberlandesgericht bestätigt Freispruch von Tierschützern

Kommentare