Bauer folgt entlaufener Kuh in die Slowakei

Bratislava - Bis in die Slowakei ist ein ukrainischer Bauer seiner ausgebüxten Kuh gefolgt. Am Ende hat ihm das sogar ein dreijähriges Einreiseverbot beschert. Die kuriose Reise:

Der Landwirt folgte seiner entflohenen Kuh bis in die benachbarte Slowakei. Die Folgen: Nicht nur eine Festnahme durch die slowakische Grenzpolizei sondern schließlich sogar ein dreijähriges Einreiseverbot in die Europäische Union wegen eines illegalen Grenzübertritts.

20 kuriose Tier-Urteile

20 kuriose Tier-Urteile

Auf der Suche nach seiner Kuh habe der ukrainische Bauer am Montag die von einem automatischen Kamerasystem überwachte EU-Außengrenze im Gemeindegebiet von Ptruk¨a überschritten, erklärte eine Sprecherin der Grenzpolizei am Dienstag der staatlichen Nachrichtenagentur TASR. Damit löste er einen Alarm aus.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Getöteter Elefanten-Jäger: Nun sendet die Tochter ein klares Zeichen
Die Großwildjagd war seine Leidenschaft - bis die Natur auf geradezu ironische Weise zurückschlug. Jetzt hat die Tochter des getöteten Großwildjägers ihres Vaters auf …
Getöteter Elefanten-Jäger: Nun sendet die Tochter ein klares Zeichen
Sängerin Adriana Grande bricht Tournee ab
Manchester -  Nach dem Anschlag bei einem Konzert der Sängerin Adriana Grande, sind alle folgenden Konzerte vorerst abgesagt. Mehr im Video.
Sängerin Adriana Grande bricht Tournee ab
Currywurst bleibt Nummer Eins in der Kantine
Düsseldorf (dpa) - Trotz aller Bemühungen um gesunde Ernährung bleibt die Currywurst mit Pommes frites das Lieblingsessen der Deutschen in der Betriebskantine.
Currywurst bleibt Nummer Eins in der Kantine
Saatgut-Depot in der Arktis in Gefahr
Hier im Eis sollten zig millionen Pflanzensamen sicher lagern, für den Fall der Fälle. Jetzt ist das Depot selbst vom Klimawandel bedroht.
Saatgut-Depot in der Arktis in Gefahr

Kommentare