Mann wollte Wasserleitung verlegen

Baugrube stürzt ein: Landwirt kommt ums Leben

Thalgau - Ein Landwirt ist in Thalgau nahe Salzburg beim Einsturz einer Baugrube tödlich verunglückt.

Wie ein Sprecher der Polizei sagte, hatte der Mann am Donnerstag mit seinem Sohn am eigenen Anwesen eine Wasserleitung verlegen wollen. Während der Sohn einen Bagger bediente, stand sein Vater in dem etwa zwei Meter tiefen Graben. Plötzlich brach seitlich das Erdreich ein und stürzte auf den 57-Jährigen. Dieser wurde offenbar nicht ganz verschüttet - aber so schwer verletzt, dass für ihn jede Hilfe zu spät kam.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Kinder und Jugendliche besser vor Cybergrooming schützen
Bilder von missbrauchten Kindern, Kontaktaufnahmen mit dem Ziel sexueller Gewalt, Anbahnung von Kinderprostitution: In der digitalen Welt sind Minderjährige nur …
Kinder und Jugendliche besser vor Cybergrooming schützen
Tausenden Fukushima-Flüchtlingen droht Verlust ihrer kostenlosen Wohnungen
Tokio - Nach der Atomkatastrophe in Fukushima wurden den Opfern kostenlose Ersatzwohnungen gestellt. Jetzt soll das staatliche Wohngeld gestrichen werden - eine Tragödie …
Tausenden Fukushima-Flüchtlingen droht Verlust ihrer kostenlosen Wohnungen
Justizopfer Harry Wörz erhebt schwere Vorwürfe gegen Polizei
Pforzheim - Er gilt als Justizopfer und wurde zu Unrecht am Mord seiner damaligen Ehefrau verurteilt. Heute kämpft der rehabilitierte Harry Wörz für die Wiederaufnahme …
Justizopfer Harry Wörz erhebt schwere Vorwürfe gegen Polizei
Flug MH370: Das wohl größte Rätsel der Luftfahrtgeschichte
Sydney - Fast drei Jahre nach dem ungeklärten Verschwinden des Flugs MH370 der Fluglinie Malaysia Airlines ist die Suche nach der Maschine eingestellt worden.
Flug MH370: Das wohl größte Rätsel der Luftfahrtgeschichte

Kommentare