Baukran stürzt auf ICE-Strecke

Hannover - Voraussichtlich bis zum Freitagmittag wird der Fernverkehr auf der ICE-Schnellstrecke zwischen Hannover und Berlin umgeleitet. Ein Baukran war auf die Schienen gestürzt.

Dies sagte eine Sprecherin der Deutsche Bahn AG in Hannover. Grund dafür sei ein Baukran, der zwischen Wolfsburg in Niedersachsen und Oebisfelde in Sachsen-Anhalt auf das einzig verbliebene Gleis gestürzt war. Der Abschnitt musste für den Fernverkehr gesperrt werden.

Der Nahverkehr war nicht betroffen. Die Umleitung auf der ICE-Strecke zwischen Hannover und Berlin erfolgt auf zwei Wegen: über Braunschweig-Helmstedt-Magdeburg und Uelzen-Salzwedel-Stendal. Die Fahrzeit verlängert sich dadurch um rund 45 Minuten. Auch halten die Züge nicht im Bahnhof Berlin-Spandau.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

New Yorker Ex-Mafioso kommt mit 100 Jahren aus dem Knast
Devens (dpa) - Ein vor 50 Jahren verurteilter ehemaliger New Yorker Mafiaboss ist einem Medienbericht zufolge im Alter von 100 Jahren aus dem Gefängnis entlassen worden.
New Yorker Ex-Mafioso kommt mit 100 Jahren aus dem Knast
Von China ausgeliehene Pandas Träumchen und Schätzchen landen in Berlin
Die Pandas sind unterwegs zum Berliner Zoo: In einer Frachtmaschine hocken "Träumchen" und "Schätzchen" in zwei Transportboxen neben einer Tonne Bambus. Können die …
Von China ausgeliehene Pandas Träumchen und Schätzchen landen in Berlin
Wachmann verjagt Bankräuber - mit diesem einfachen Schachzug
Wenn es doch immer so einfach wäre. Auf relativ simple Weise stoppte in Mexiko der Wachmann einer Bank drei Bankräuber.
Wachmann verjagt Bankräuber - mit diesem einfachen Schachzug
Nach Feuerinferno: Noch 27 gefährliche Hochhäuser entdeckt
Der ausgebrannte Grenfell Tower ist kein Einzelfall. Experten finden immer mehr Hochhäuser mit unzureichendem Brandschutz. In London verlassen deshalb Tausende Menschen …
Nach Feuerinferno: Noch 27 gefährliche Hochhäuser entdeckt

Kommentare