+
Hans-Peter Weis mit seiner ausgezeichneten Gesichtsbehaarung

Gezwirbelt und gewachst

Pforzheimer hat den schönsten Bart der Welt

Berlin - Sein gestylter Vollbart hat Hans-Peter Weis aus Pforzheim eine Goldmedaille bei einer Meisterschaft um den schönsten Bart in der US-Metropole Las Vegas eingebracht.

Fritz Sendlhofers Rauschebart war ebenfalls Gold wert  

Der Pforzheimer gewann in der Kategorie Vollbart Freestyle. Zu seiner aufwendigen Haarpracht trug Weis einen grauen Anzug und einen hellen Zylinder. In der Sparte Vollbart Garibaldi (auch Rauschebart genannt) holte sich der Österreicher Fritz Sendlhofer, in Weste und Lederhose gewandet, eine Goldmedaille.

Bei den dritten jährlichen Bart- und Schnurrbart-Meisterschaften der USA wurden Preise in 17 Kategorien vergeben, darunter auch den für den schönsten "Dali", den schicksten "Musketier", den besten "Fu Manchu", die knackigsten Kotletten und den rauschigsten "Verdi".

dpa/hn

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Italien: Lawine trifft Hotel in Erdbebengebiet - Viele Tote
Amatrice - Bei einem Lawinenabgang auf ein Hotel im italienischen Erdbebengebiet sind nach Medienberichten zahlreiche Menschen ums Leben gekommen.
Italien: Lawine trifft Hotel in Erdbebengebiet - Viele Tote
Fast drei Viertel halten Raserei für großes Problem
Köln (dpa) - Raserei im Straßenverkehr halten fast drei Viertel der Bundesbürger für ein großes Problem. Das geht aus einer repräsentativen Umfrage des …
Fast drei Viertel halten Raserei für großes Problem
Urteil gegen Stiefvater nach Tod von Hamburger Baby Lara Mia
Bei ihrem Tod wog sie nur halb so viel wie in ihrem Alter normal - der Tod der kleinen Lara Mia hatte in Hamburg 2009 für Entsetzen gesorgt. Acht Jahre später steht der …
Urteil gegen Stiefvater nach Tod von Hamburger Baby Lara Mia
Besonderer Creutzfeldt-Jakob-Fall erfasst - Neue Welle?
Die Panik war groß, als vor gut zwei Jahrzehnten klar wurde, dass die Rinderseuche BSE auf den Menschen übertragbar ist. Würden Dutzende Menschen erkranken oder …
Besonderer Creutzfeldt-Jakob-Fall erfasst - Neue Welle?

Kommentare