+
MV Royal Iris

Unglamouröses Ende

Beatles und die Queen waren Gäste - Berühmte Fähre sinkt in der Themse

Trauriges Ende für eine berühmte Fähre: Einst fuhren die Beatles und die Monarchin auf der „Royal Iris“ spazieren. Jetzt versinkt das Schiff in einem Londoner Vorort in der Themse.

Woolwich/Liverpool - Einst sollen die Beatles auf der Mersey-Fähre in ihrer nordenglischen Heimatstadt Liverpool gespielt haben, jetzt versinkt das historische Schiff rostig und mit Moos bewachsen in London in der Themse. Die 1950 in Betrieb genommene „Royal Iris“ sei über Jahre vernachlässigt worden, berichteten örtliche Medien. Die Fähre ist demnach seit den 1990er Jahren außer Betrieb und liegt nun dauerhaft im Londoner Südosten vor Anker.

Beatle Paul McCartney 1979 auf MV Royal Iris

Laut einem Bericht des Liverpool Echo hatten Liebhaber erfolglos versucht, das Schiff zurück in seine Heimat zu holen. Während der 60er Jahre hätten verschiedene Merseybeat-Bands auf der Fähre gespielt. Bei den Feierlichkeiten zum silbernen Thronjubiläum von Queen Elizabeth II. 1977 beförderte die „Royal Iris“ auch die Königin und ihren Ehemann Prinz Philip.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Brände in Schweden lodern weiter
Über Schwedens Wäldern liegt weiter dichter Qualm. So dicht, dass die Löschflugzeuge mancherorts nicht abheben können. Trotzdem gibt es erstmals seit Tagen gute …
Brände in Schweden lodern weiter
Kampf gegen Aids: Experten warnen vor dramatischem Scheitern
Dem Kampf gegen HIV und Aids wird nicht mehr so viel Aufmerksamkeit geschenkt wie früher. Experten schlagen aufgrund eines starken Anstieges von Neuinfektionen Alarm.
Kampf gegen Aids: Experten warnen vor dramatischem Scheitern
Schreckliche Tat in Hamburg: 19-Jährige sucht bei Ebay nach Job - und wird vergewaltigt
Einen Albtraum musste eine 19-jährige Hamburgerin erleben, nachdem sie sich auf der Plattform Ebay-Kleinanzeigen für einen Job beworben hatte. Sie wurde …
Schreckliche Tat in Hamburg: 19-Jährige sucht bei Ebay nach Job - und wird vergewaltigt
Nach 19 Jahren Haft in Indonesien: Französischer Drogenschmuggler zurück in Europa 
Weihnachten 1999 war der französische Drogenschmuggler Michael Blanc am Flughafen auf Bali mit 3,8 Kilogramm Haschisch erwischt worden. Erst 19 Jahre später darf er als …
Nach 19 Jahren Haft in Indonesien: Französischer Drogenschmuggler zurück in Europa 

Kommentare