+
Eine Hand an einem Seismographen (Archivbild). Die Maschine misst die Stärke eines Erdbebens.

Beben der Stärke 7,2 erschüttert Fidschi

New York - Ein Erdbeben der Stärke 7,2 hat am frühen Freitagmorgen (Ortszeit) die Fidschi-Inseln im Pazifik erschüttert.

Bericht über Opfer oder Schäden lagen zunächst nicht vor. Das Beben ereignete sich um 7.30 Uhr Ortszeit (21.30 Uhr MESZ) in 593 Metern Tiefe, wie der Geologische Dienst der USA mitteilte. Das Zentrum lag 425 Kilometer westlich von Nuku'alofa auf Tonga und 453 Kilometer südöstlich von Suva auf Fidschi.

Die schwersten Erdbeben der vergangenen 50 Jahre

Die schwersten Erdbeben der vergangenen 50 Jahre

dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Touristen müssen Mont-Saint-Michel nach Drohung verlassen
Millionen Besucher kommen alljährlich zum Mont-Saint-Michel in der Normandie. Auch an diesem Sonntag kommen viele Ausflügler zu dem Unesco-Weltkulturerbe - doch …
Touristen müssen Mont-Saint-Michel nach Drohung verlassen
Unheimliche Aufnahmen! Diese mysteriöse Kreatur soll zwei Hunde zerfleischt haben
Halb Mensch, halb Wolf - mysteriöse Kreatur versetzt Menschen in Stadt in Angst und Schrecken
Unheimliche Aufnahmen! Diese mysteriöse Kreatur soll zwei Hunde zerfleischt haben
Schrecklicher Fund: Verpackte Leiche treibt an Kanufahrerin vorbei
Eine Kanufahrerin hat am Sonntag eine schreckliche Entdeckung gemacht. Eine verpackte Leiche trieb im Rhein-Herne-Kanal in Oberhausen an ihr vorbei.
Schrecklicher Fund: Verpackte Leiche treibt an Kanufahrerin vorbei
Mann schleicht sich in Geisterstadt Fukushima - und kann seinen Augen nicht trauen
Der Fotograf Keow Wee Loong liebt das Abenteuer, keine Grenze ist ihm zu weit. Genau aus dem Grund wagte er sich in die verseuchtesten Zonen Fukushimas - und was er dort …
Mann schleicht sich in Geisterstadt Fukushima - und kann seinen Augen nicht trauen

Kommentare